12. Juni 2019

Auch 2019/20 heißt es: European LiB`s powered by STAWAG

Ladies in Black starten auch in der kommenden Saison im Challenge Cup

Aachen. Auch in der Saison 2019/20 nimmt der Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen sein Startrecht im CEV-Challenge-Cup wahr und vertritt somit Deutschland im Volleyball-Europapokal. Bereits in der letzten Saison bestritt das Team um Cheftrainerin Saskia van Hintum vier Spiele auf europäischem Parkett. Zur Premiere ging es damals im November 2018 nach Famalicao in Portugal. Im Achtelfinale ging es nach Slowenien, genauer gesagt nach Kamnik.

Wie in der Vorsaison ist dieses europäische Abenteuer nur durch die tolle Unterstützung einiger Sponsoren möglich, allen voran durch den Hauptsponsor und langjährigen Partner STAWAG.

Der positive Auftritt der Mannschaft in der letzten Saison aber auch die Verantwortung, durch den dritten Platz in der abgelaufenen Bundesligasaison den Startplatz für die VBL wahrzunehmen sowie die positiven Signale der Sponsoren und die Möglichkeit, diese Spiele in der heimischen Halle Neuköllner Straße auszutragen, überzeugten schließlich die Verantwortlichen der LiB, erneut für den Europapokal zu melden.

Auch das Echo aus der Mannschaft ob dieser Nachricht ist voller Vorfreude: „Ich freue mich riesig, dass wir im Europapokal starten, das ist immer ein spannendes Erlebnis. Gleichzeitig ist es ein tolles Zeichen unserer Sponsoren und Partner und absolut Klasse für uns als Mannschaft, den Verein und die Stadt Aachen“ äußert sich zum Beispiel Rückkehrerin Mareike Hindriksen.

Die Schweizer Diagonal-Angreiferin Maja Storck, die bereits in der letzten Saison mit den Ladies in Black international am Start war, sieht auch eindeutig einen Mehrwert für die Bundesligaspiele der Ladies in Black: „Europäisch zu spielen ist für jedes Team ein Vorteil. Man spielt gegen andere Teams aus anderen Ländern, diese Erfahrung kann einem viel für die Bundesligaspiele bringen. Man hat nur zwei Spiele, wo alle alles geben müssen, um eine Runde weiter zu kommen. Dieses Durchsetzten hilft in Entscheidungsspielen enorm, was wir ja auch im Viertelfinale gegen Dresden letzte Saison bewiesen haben. Ich freue mich riesig, wieder international zu spielen.“

Details zum Spielmodus und den Spielterminen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Text und Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

29. September 2019

NetAachen Cup bleibt in Aachen

Bereits traditionell beschließt der NetAachen Cup die Saisonvorbereitung der Ladies in Black. Am Samstag, 28. September 2019 wurde dieses internationale Turnier zum dritten Mal im Aachener Hexenkessel ausgetragen.
19. September 2019

Saskia van Hintum neue Nationaltrainerin der Schweiz

Saskia van Hintum ist quasi nun in zweifacher Hinsicht Verantwortliche Trainerin unserer Schweizer Nationalspielerin Maja Storck. Denn der Schweizer Volleyball-Verband hat unsere Cheftrainerin als Nachfolgerin von Timo Lippuner verpflichtet.
06. September 2019

Vorkaufsrecht für Dauerkarteninhaber endet

Vorkaufsrecht der Dauerkarteninhaber endet am Samstag, dem 07. September! Am Montag (9. September) beginnt ab 14:00 Uhr der freie Vorverkauf!
05. September 2019

Ladies in Black schreiten zur Titelverteidigung

Zum dritten Mal in der jüngeren Geschichte der Ladies in Black startet am Samstag, dem 28. September die Aachener Saison kurz vor dem Start der Volleyballbundesliga mit dem NetAachen-Cup.
29. August 2019

Ladies in Black Aachen bitten Jana-Franziska Poll um Vertragsauflösung

Mit einer durchaus ungewöhnlichen Bitte musste Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen an die Deutsche Nationalspielerin Jana-Franziska Poll herantreten, nämlich dem Wunsch nach Vertragsauflösung.
21. August 2019

Endlich geht es los! Die Dauerkarten sind bereit!

Rechtzeitig zum Tag des PTSV startet wie gewohnt der Verkauf der Dauerkarten für den Hexenkessel an der Neuköllner Straße.
23. Juli 2019

Sensation: Deutsche Meisterin und Nationalspielerin Jana Franziska Poll letzter Neuzugang bei den Ladies in Black

Jana Franziska Poll kommt mittlerweile auf 84 Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft und erhält im Team - natürlich wieder - ihre schon damals getragene Trikotnummer 8!
15. Juli 2019

Elfte Spielerin der Ladies in Black kommt aus Norwegen

Der Kader der Ladies in Black Aachen für die im Oktober beginnende Spielzeit ist fast komplett: elfte Spielerin ist dabei Außenangreiferin und kommt aus Norwegen, aus diesem skandinavischen Land übrigens zum ersten Mal in der bisher elfjährigen Erstligageschichte der Aachenerinnen.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de