Spieltags-Übersicht

Spieltag 1
14.10.2017 , 19:30 Uhr
Allianz MTV Stuttgart vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 2 Heimspiel
21.10.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Rote Raben Vilsbiburg
Spieltag 3
28.10.2017 , 19:00 Uhr
SSC Palmberg Schwerin vs Ladies in Black Aachen
Spieltag VCO Heimspiel
04.11.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VCO Berlin
Spieltag 4 Heimspiel
05.11.2017 , 16:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs SC Potsdam
DVV Pokal Achtelfinale
11.11.2017 , 19:30 Uhr
Allianz MTV Stuttgart vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 5 Heimspiel
18.11.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VfB Suhl LOTTO Thüringen
Spieltag 6
02.12.2017 , 18:00 Uhr
Schwarz-Weiß Erfurt vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 7 Heimspiel
09.12.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Dresdner SC
Spieltag 8
17.12.2017 , 14:30 Uhr
USC Münster vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 9 Heimspiel
28.12.2017 , 19:30 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VC Wiesbaden
Spieltag 13
05.01.2018 , 19:00 Uhr
SC Potsdam vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 11
13.01.2018 , 19:00 Uhr
Rote Raben Vilsbiburg vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 10 Heimspiel
17.01.2018 , 19:30 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Allianz MTV Stuttgart
Spieltag 12 Heimspiel
20.01.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs SSC Palmberg Schwerin
Spieltag 14
03.02.2018 , 19:00 Uhr
VfB Suhl LOTTO Thüringen vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 15 Heimspiel
10.02.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Schwarz-Weiß Erfurt
Spieltag 16
17.02.2018 , 17:30 Uhr
Dresdner SC vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 17 Heimspiel
24.02.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs USC Münster
Spieltag VCO
25.02.2018 , Achtung: in Aachen, Neuköllner Straße um 16:00 Uhr
VCO Berlin vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 18
10.03.2018 , 19:30 Uhr
VC Wiesbaden vs Ladies in Black Aachen
Playoff Viertelfinale Hinspiel
17.03.2018 , 16:00 Uhr
VC Wiesbaden vs Ladies in Black Aachen
Playoff Viertelfinale Rückspiel
21.03.2018 , 19:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VC Wiesbaden
Playoff Halbfinale Auswärts
31.03.2018 , 19:30 Uhr
Allianz MTV Suttgart vs Ladies in Black Aachen
Playoff Halbfinale Heimspiel
07.04.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Allianz MTV Stuttgart

Ladies in Black Aachen vs Allianz MTV Stuttgart

Vorbericht

Heimspielauftakt: Aachen gegen Stuttgart

Am Mittwoch brennt der Kessel: 500 Studis feuern LiB an

Zum ersten Heimspiel des noch jungen Jahres 2018 empfangen die Ladies in Black Aachen am Mittwoch – Anpfiff in der Neuköllner Straße ist um 19:30 Uhr – den Spitzenklub Allianz MTV Stuttgart.

Das Hinspiel zum Saisonauftakt in Stuttgart endete mit einer 1:3 Niederlage für die Ladies in Black aus Aachen. Man war aber über den starken Auftritt zu Saisonbeginn auf Aachener Seite sehr erfreut. Die Aachenerinnen selbst waren mit dem Hinspiel unzufrieden, dann die Sensation war greifbar nahe! Das wirft ein interessantes Licht auf den Charakter der Ladies um Kapitänin McKenzie Adams. Man darf auf die Revanche zum Rückrundenauftakt im heimischen Hexenkessel sehr gespannt sein.

Am Wochenende konnte das Team von Saskia van Hintum bei den Roten Raben in Vilsbiburg wenig ausrichten und kehrte mit einer gehörigen 0:3 Niederlage aus Niederbayern zurück. Jedoch stehen immer noch acht Siege aus zwölf Spielen auf der Habenseite der Aachenerinnen. Mit Britt Bongaerts (Platz 1 MVP) und McKenzie Adams (Platz 2 Topscorer) finden sich gleich zwei Spielerinnen in den Top Five der aktuellen Ligastatistik.
Und der Hexenkessel mit seiner besonderen Atmosphäre sollte eine wichtige Rolle in diesem Topspiel übernehmen.

Auch der Allianz MTV Stuttgart kommt mit einer hohen Erwartungshaltung und zugleich Respekt nach Aachen. Die Bilanz der Stuttgarterinnen ist sehr ansehnlich, stehen sie doch mit einigem Abstand aktuell vor den Ladies in Black Aachen auf Platz 3. Bisher musste man sich lediglich dem SSC Palmberg Schwerin und dem Dresdner SC geschlagen geben. Das aber jeweils auswärts! Können die Ladies in Black in Aachen da anknüpfen?

Die Sporthalle an der Neuköllner Straße wird jedenfalls wieder voll sein. Zusätzlich zum normalen Publikumszuspruch hat die Stadt Aachen 500 Erstsemester im Rahmen der Kampagne „Mache Aachen zu Deiner Stadt“ in den Hexenkessel eingeladen.

Oberbürgermeister Marcel Philipp, RWTH Rektor Professor Ernst Schmachtenberg und FH Rektor Professor Marcus Baumann werden als Gäste erwartet und in der Zehnminutenpause nach dem zweiten Satz Talkgäste von Ladies Hallensprecher André Schnitker sein.

Die Halle öffnet wegen des Abendspiels diesmal um 18:00 Uhr. Tickets sind an den Vorverkaufsstellen und im Online- Ticketshop noch verfügbar. Auch die Abendkasse wird noch geöffnet sein.

Wie immer wird das Spiel auch im Livestream auf Sportdeutschland.tv zu sehen oder am Live- Ticker der VBL zu verfolgen sein.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner
Foto: Ladies in Black Aachen// Fotograf-Aachen.de

Nachbericht

Ladies in Black Aachen verlieren in vier spektakulären Sätzen

Der Tabellendritte Stuttgart muss alles geben, um die drei Punkte mitzunehmen

Da wäre gegen das favorisierte Ensemble aus Baden-Württemberg mindestens ein Punkt drin gewesen – nach 2 Stunden und einer Minute Spielzeit gab es aber zunächst durchweg enttäuschte Aachener Spielerinnen und kopfschüttelnde Fans nach einem begeisternden und phasenweise fesselnden und spannenden Match zwischen dem Tabellen-Vierten Aachen und dem Dritten Stuttgart, in dem sich der Gast mit 1:3 (19:25, 25:23, 19:25, 25:27) durchsetzen konnte.

Gerade der letzte Durchgang deprimierte im Verlauf der Endphase das eigentlich sehr starke Aachener Team, denn hier führte man anfangs schon mit 9:1, 14:7 und auch noch 22:19. Doch das Team aus dem Schwabenland hat so viel Qualität im 13-er-Kader, dass in diesem vierten Satz der ein oder andere Wechsel ein entscheidender Schlüssel zum letztendlichen Satz- und Spiel-Gewinn war. Aachen musste dagegen auf die seit Freitag am Sprunggelenk verletzte Frauke Neuhaus verzichten.

Doch von Anfang an: bis zur Mitte des ersten Satzes konnte keiner der 1026 Zuschauer in der stimmungsvollen Neuköllner Straße einen Favoriten dieser Partie ausmachen, niemand konnte sich entscheidend absetzen. Dies gelang dann den Stuttgarterinnen erst bei 14:18 – und dieser 4-Punkte-Vorsprung konnte sogar noch zum 25:19 ausgebaut werden. Im zweiten Durchgang dann schnell ein anderes Bild: Aachen ging mit 10:5 in Führung und das Gast-Team um die beiden ehemaligen Aachenerinnen Nika Daalderop und Femke Stoltenborg hatte viel Mühe, bis zum 18:18 wieder heranzukommen, doch die Mannschaft von Aachens Trainerin Saskia van Hintum zeigte in dieser Phase ihren besten Volleyball, raufte sich zusammen, kämpfte und ließ sich letztendlich den 2. Satz nicht mehr nehmen (25:23). Im dritten Satz war wieder schnell klar, dass dieser eher wieder an die Gäste gehen würde. Früh in Führung und dann souverän in Angriff und Block zeigten sie, dass sie wirklich – neben Dresden und Schwerin – eines der drei Top-Teams der Liga sind (19:25).

Entscheidend für die vielleicht etwas glückliche, aber auch verdiente klare 3-Punkte-Verteilung an Stuttgart dann die oben beschriebene Endphase im letzten Satz. Zu durchsichtig in diesen Momenten das Aachener Zuspiel – der Block und die Abwehr der Gäste lasen das Aachener Spiel richtig und das Team um die MTV-MvP Pia Kästner dominierte leider dann Punkt für Punkt. Aachens beste Spielerin war Jelena Sunjic, die noch die meisten Angriffsbälle zu Punkten für Aachen verwandeln konnte.

Nun hat van Hintum bis Samstagabend mentale Aufbauarbeit zu leisten, denn dann kommt um 18.00 Uhr der nächste Kracher der Liga in die Neuköllner Straße: der amtierende Deutsche Meister Schwerin ist zu Gast und wenn die Ladies in Black sich darauf besinnen, was alles gegen Stuttgart gut und erfolgreich funktionierte, wird auch in diesem Spiel etwas möglich sein. Und wer weiß, vielleicht gelingt dann am Ende auch, einen großen Vorsprung zu nutzen.

Text: Ladies Black Aachen // André Schnitker
Fotos: Ladies Black Aachen // Fotograf-Aachen.de

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de