Spieltags-Übersicht

Spieltag 1
14.10.2017 , 19:30 Uhr
Allianz MTV Stuttgart vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 2 Heimspiel
21.10.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Rote Raben Vilsbiburg
Spieltag 3
28.10.2017 , 19:00 Uhr
SSC Palmberg Schwerin vs Ladies in Black Aachen
Spieltag VCO Heimspiel
04.11.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VCO Berlin
Spieltag 4 Heimspiel
05.11.2017 , 16:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs SC Potsdam
DVV Pokal Achtelfinale
11.11.2017 , 19:30 Uhr
Allianz MTV Stuttgart vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 5 Heimspiel
18.11.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VfB Suhl LOTTO Thüringen
Spieltag 6
02.12.2017 , 18:00 Uhr
Schwarz-Weiß Erfurt vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 7 Heimspiel
09.12.2017 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Dresdner SC
Spieltag 8
17.12.2017 , 14:30 Uhr
USC Münster vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 9 Heimspiel
28.12.2017 , 19:30 Uhr
Ladies in Black Aachen vs VC Wiesbaden
Spieltag 13
05.01.2018 , 19:00 Uhr
SC Potsdam vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 11
13.01.2018 , 19:00 Uhr
Rote Raben Vilsbiburg vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 10 Heimspiel
17.01.2018 , 19:30 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Allianz MTV Stuttgart
Spieltag 12 Heimspiel
20.01.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs SSC Palmberg Schwerin
Spieltag 14
03.02.2018 , 19:00 Uhr
VfB Suhl LOTTO Thüringen vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 15 Heimspiel
10.02.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs Schwarz-Weiß Erfurt
Spieltag 16
17.02.2018 , 17:30 Uhr
Dresdner SC vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 17 Heimspiel
24.02.2018 , 18:00 Uhr
Ladies in Black Aachen vs USC Münster
Spieltag VCO
25.02.2018 , Achtung: in Aachen, Neuköllner Straße um 16:00 Uhr
VCO Berlin vs Ladies in Black Aachen
Spieltag 18
10.03.2018 , 19:30 Uhr
VC Wiesbaden vs Ladies in Black Aachen

USC Münster vs Ladies in Black Aachen

Vorbericht

Aachen zum Derby nach Münster

Ladies in Black mit großem Anhang am Berg Fidel zu Gast

Zum traditionell stimmungsvollen NRW Derby dürfen die Ladies in Black am Sonntag, 17.12. um 14:30 Uhr in Münster auf lautstarken Support ihrer Fans zählen. Allein im Fanbus reisen 85 Aachener an.

Hoch her ging es bereits beim letzten Heimspiel in Aachen, welches die favorisierten Dresdnerinnen zwar für sich entscheiden konnten, das aber auf Augenhöhe beider Teams zu den bisher spannendsten dieser Saison gezählt werden darf. Und die Spannung bleibt erhalten.

Münster konnte sich trotz Verletzungsdilemma in Suhl weitere drei Punkte erkämpfen und damit seinen vierten Platz untermauern. Aachen liegt hauchdünn vor Wiesbaden auf Platz fünf dahinter und man trifft sich mit dem sechstplazierten VC Wiesbaden, der am Wochenende zu Hause den amtierenden Meister empfängt, unmittelbar nach den Feiertagen zum direkten Vergleich am 28.12.

Auch ohne einen Ball gespielt zu haben wissen eingeweihte Aachener aus dem Hexenkessel, was Alfred Hitchcock dagegen ist: Eine Pappnase! Genau! Da zählen jeder Ball, jeder Block und jeder Aufschlag!

Deswegen starteten die Fans einen Run auf die begehrten Bustickets nach Münster, so dass eine stimmgewaltige Schwarze Wand den Spielerinnen aus Aachen am Sonntag volle Unterstützung gewähren wird. Und wie man Münster kennt, werden das die den Volleyball lebenden Fans im heimischen Berg Fidel ihrerseits auch tun. Darauf dürfen sich schon jetzt alle Mitwirkenden freuen.

Wer das Pech hat, dieses Highlight nicht vor Ort mitzuerleben, kann immerhin am Fernsehgerät oder Computer den Live- Stream von Sportdeutschland.tv genießen oder seine Nervenstärke ohne Bild mit dem VBL Live-Ticker trainieren.

Und wer nach diesem Spiel noch nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sucht, kann im Online-Ticket-Shop der Ladies in Black noch eine der begehrten Eintrittskarten für das Heimspiel am 28.12. gegen den VC Wiesbaden erstehen und als Geschenk selbst ausdrucken. Man rechnet für diesen Spieltag mit vollem Haus!

Text LiB Aachen OL/ Foto AS

Nachbericht

Aachen gewinnt in Münster 3:2

Großes NRW Derby mit viel Spannung

In einem furiosen Volleyballmatch konnten die Ladies in Black die Heimserie des USC Münster beenden und mit 3:2 (25:20, 23:25, 26:28, 25:23 und 15:13) zwei wichtige Punkte nach Aachen entführen.

Die Aachenerinnen begannen stark und bestimmten in Satz 1 dieser stimmungsvollen Begegnung überraschend sicher. Damit motivierten sie ihre mehr als 100 Fans starke Unterstützung auf den Rängen natürlich doppelt zu lautstark sportlichem Support, der mit 25:20 sicher belohnt wurde.

Die Vergleiche zwischen dem traditionsreichen USC Münster und den nun schon in der zehnten Saison im Oberhaus vertretenen LiB Aachen werden auch von den Zuschauern seit je her zu einem besonderen Highlight mitgestaltet. So entwickelte sich auch Satz zwei spannend, Münster kam besser ins Spiel, wurde von den Aachener Spielerinnen dabei ein wenig zu stark unterstützt und machte seinerseits in der Crunch Time Satz zwei mit 23:25 perfekt.

Das konnte an Spannung noch gesteigert werden und im dritten Durchgang spielten die Gäste aus der Kaiserstadt wieder stark auf, wie sie begonnen hatten. Kleine Fehler auf der einen Seite und große Leidenschaft auf der anderen und in der Endphase konnte sich der USC mit 26:28 durchsetzen.
Der Siegeswille der Ladies in Black jedoch war nicht gebrochen und Satz Nummer vier nahm praktisch den gleichen Verlauf, wie unmittelbar zuvor. Kapitänin Mc Kenzie Adams machte diesmal fulminant mit einem harten Angriff in den Münsteraner Block den Sack zu. 25:23 und der Tiebreak war erzwungen.

Und hier bewiesen die Ladies in Black Nervenstärke. Am Ende war es eine stark aufspielende Nicole Oude Luttikhuis, die mit einem krachenden Schmetterball zum 14:13 den Matchpunkt vorbereitete, der dann vom konsequent zu Werke gehenden Aachener Block verwandelt wurde und unter großem Jubel der Aachener Gefolgschaft den Sieg brachte. Folgerichtig wurde sie nach dem Spiel als beste Spielerin der Aachener Gäste mit der Goldmedaille geehrt. MvP beim USC wurde ebenso verdient, die Kapitänin Mareike Hindriksen, was auch die Aachener Fans freute, ist sie doch eine Lady in Black der ersten Stunde und in Aachen unvergessen.

Die Münsteranerinnen haben stark gekämpft und trotz verletzungsbedingtem Handicap stark gespielt und Aachen alles abverlangt, da war natürlich die Enttäuschung zu spüren, dennoch beglückwünschten sich Fans und Teams gewohnt freundschaftlich zu diesem tollen Event. Die Fans haben sich bereits zum Rückspiel verabredet.

Zuvor richtet sich der Blick aber auf den Abschluss der Hinrunde direkt nach Weihnachten in Aachen, der am 28.12. noch einen weiteren echten Höhepunkt bietet. Mit dem VC Wiesbaden erwarten die Ladies in Black im heimischen Hexenkessel den anderen direkten Konkurrenten in der Tabelle, mit dem man im Falle des Heimsieges erneut die Platzierung tauschen könnte. Anpfiff dieser Partie erfolgt am Donnerstag nach Weihnachten um 19:30 Uhr, weshalb die Halle um 18:00 Uhr ihre Pforten öffnet. Tickets für dieses Highlight sind bestens als Weihnachtsgeschenk geeignet und man bekommt sie an den üblichen Vorverkaufsstellen, zum selbst Ausdrucken im Online-Ticketshop der Ladies in Black oder vielleicht in Einzelfällen noch an der Abendkasse.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de