18. Juni 2020

Das Labor GfPS neuer Partner der Ladies in Black

Aachener Hygienespezialist berät Bundesligist auch in Fragen rund um Corona

Aachen. Das Labor GfPS – Gesellschaft für Produktionshygiene und Sterilitätssicherung – ist neuer Partner von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen. Die GfPS kann man durchaus in die Kategorie „Hidden Champion“ einordnen, also ein relativ unbekanntes Unternehmen, das aber in seinem Tätigkeitsfeld zu den Führenden zählt.

Diese Erfolgsgeschichte soll sich nun an der Seite der Ladies in Black fortsetzen. Die Pläne dazu liegen schon beim Bauamt der Stadt vor: Der Firmensitz an der Aachener Talbotstraße, in dem derzeit rund 60 Mitarbeiter ihrer Tätigkeit nachgehen, soll großzügig erweitert werden. Kunden jedenfalls gibt es derzeit reichlich, vom Weltkonzern bis zum kleineren Industriebetrieb quer durch alle Branchen ist alles dabei. Kein Wunder, die GfPS prüft unter anderem die Qualität von Atemschutzmasken und ist bei der Thematik Reinraum Messung und Requalifizierung ein kompetenter Ansprechpartner.

Das Labor kann ein breites Spektrum an Dienstleistungen anbieten und sich somit nahtlos in Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie bei der Etablierung von Hygienekonzepten integrieren. Gerade dieses Wissen könnte für die Ladies in Black hinsichtlich der Ausrichtung von Heimspielen mit Zuschauern in diesen Zeiten noch sehr wertvoll werden.

Doch auch die Ladies in Black können dem neuen Partner einiges bieten: „Tatsächlich hatte ich die Ladies in Black zunächst nicht auf dem Schirm“, gesteht Geschäftsführer Dr. Simon Dietz, „doch ein Besuch eines Heimspiels Anfang dieses Jahres hat mich direkt überzeugt und begeistert.“ Genau wie mein GfPS-Team liefern auch die Ladies in Black Leistungen auf höchstem Niveau ab und sind ein Aushängeschild für Aachen. Das will ich gerne auch mit meinem Netzwerk unterstützen und selber Teil des Ladies-in-Black-Netzwerks werden.“

Sebastian Albert – Geschäftsführer der Ladies in Black – freut sich jedenfalls über den neuen Partner: „GfPS und die Ladies, das passt. Dynamisch und aufstrebend aber dennoch mit Aachen fest verwurzelt. Es freut mich jedenfalls sehr, mit GfPS neue Wege zu beschreiten und zukünftig gemeinsame Erfolge zu feiern.“

Mehr zum Tätigkeitsfeld der GfPS aber auch zu Karrieremöglichkeiten gibt es hier: www.gfps.de

Text und Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

03. Juli 2020

Ladies in Black: Bundesliga-Kader komplett!

Der Kader des Aachener Erstliga-Volleyballteams der Ladies in Black für die kommende Saison ist komplett. Rugile Lavickyte ist die elfte und letzte Spielerin im neuen Team von Eelco Beijl.
29. Juni 2020

Ladies in Black danken Dr. Frank Schidlowski

Am Montag, 22. Juni 2020 legte Dr. Frank Schidlowski sein Amt als Vorsitzender des PTSV nieder. Die Ladies in Black danken ihm für sein persönliches Engagement für den Erstligavolleyball.
25. Juni 2020

Aachens 10. Spielerin heißt Nina Herelová

Nina Herelová ist die 10. Spielerin, die Bundesligist Ladies in Black Aachen für die Saison 2020/21 unter Vertrag genommen hat. Die Mittelblockerin kommt direkt aus der französischen Liga (Vandoeuvre Nancy) in die Deutsche Bundesliga.
16. Juni 2020

Maddie Haynes greift für Aachen an

Das Erstligateam des PTSV Aachen vermeldet den nächsten Neuzugang: aus den USA kommt die mit 1,93 Meter imposant große Außenangreiferin Maddie Haynes von der „University of California Golden Bears Athletics“ zu den Ladies in Black Aachen.
12. Juni 2020

Aachen im DVV-Pokal nach Straubing

Die Begegnungen um den DVV-Pokal wurden in Berlin ausgelost. Die Ladies in Black Aachen müssen im Achtelfinale nach Straubing.
09. Juni 2020

Aachen: Stanno neuer Ausrüster

Stanno - offizieller Premium Ausrüster des Deutschen Volleyball-Verbands und somit der Volleyball-Nationalmannschaft - ist der neue Ausrüster der Ladies in Black.
30. Mai 2020

„Teamsport NRW“: Spitzensport- und Profivereine gründen landesweite Interessensgemeinschaft

Teamsport NRW - In Nordrhein-Westfalen bereiten sich derzeit Spitzensport- und Profivereine trotz großer Unsicherheiten auf einen Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetriebsmodus vor - mit vereinten Kräften
28. Mai 2020

Kristina Kicka im Anflug!

Kristina Kicka heißt die neue Diagonal-Angreiferin von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen. Die 28-jährige Weißrussin ist keine Unbekannte in der Volley-Bundesliga.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Teamausstatter

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de