22. Juni 2018

Das Zuspiel der LiB ist komplett

Spielmacherin Aziliz Divoux kommt vom französischen Champions-League-Team Mulhouse

Die beiden Zuspiel-Positionen der Ladies in Black für die kommende Saison sind nun besetzt.

Nachdem vor einigen Wochen schon die erste der zwei Spielmacherinnen mit der deutschen Nationalspielerin Denise Imoudu bekanntgegeben wurde, ist das Zuspiel nun stark zweifach besetzt und komplett: Aziliz Divoux, die 23-jährige Belgierin/Französin – sie besitzt zwei Nationalitäten – kommt vom französischen Top-Verein ASPTT Mulhouse, mit dem sie in der vergangenen Saison sogar bis in die 4. Runde der Champions League kam!

Die 1,83 Meter große Zuspielerin spielte die Jahre zuvor bei „Stade Français – Paris Saint Cloud“ (ebenfalls Frankreich), mit dem sie auch schon einmal zu Gast beim Aachener Vorbereitungsturnier in der Neuköllner Straße war.

Mit Belgien hatte sie in der Vergangenheit auch schon einige Einsätze in der Nationalmannschaft, nutzte vor kurzem jedoch ihre doppelte Staatsbürgerschaft und wechselte mit dem Fernziel „Olympische Spiele 2024“ in die französische „Equipe national“ – hier wartet sie derzeit auf die internationale Spielberechtigung.
Ein wenig erinnert ihre einsatzfreudige Spielweise an Schwerins Zuspielerin Denise Hanke – auch Divoux ist Linkshänderin -, und so schlägt auch sie häufig und gerne den netznahen Ball mit ihrem schnellen Arm ins gegnerische Feld.

Aachens Cheftrainerin Saskia van Hintum, selber früher als Weltklasse-Zuspielerin unterwegs, über diesen Transfer und die nun neunte Spielerin ihres Kaders: „Mit Aziliz haben wir die nächste ambitionierte Spielerin verpflichtet, die sich gerne weiterbilden will. Es freut mich, dass sie sich dazu entschieden hat, hierfür meine Erfahrung und das Umfeld der Ladies in Black zu nutzen.“

Aziliz Divoux erläutert ihre Gründe, zu den Ladies in Black zu wechseln,  folgendermaßen: „Ich habe mich für Aachen entschieden, weil ich seit mehreren Jahren die Entwicklung in Aachen verfolge und ich die Art mag, wie der Club funktioniert und arbeitet – ich mag auch die Atmosphäre in der Halle. Nach drei Jahren in Frankreich war es Zeit, eine neue Herausforderung zu suchen und die deutsche Liga ist bekannt für einen starken Wettbewerb. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Saskia und ihren Staff. Saskia ist dafür bekannt, hart mit Ihrem Team zu arbeiten und Spielerinnen auf eine höhere Ebene zu bringen – also wollte ich auch ein Teil davon sein. Ich werde alles dafür tun, die besten Ergebnisse mit diesem Team zu erreichen und unsere Fans glücklich zu machen! Ich glaube, ich werde mich in Aachen sehr schnell zu Hause fühlen. Bis bald, Aachen!”

Der bis heute feststehende Kader der Ladies in Black für die Ende Oktober beginnende Saison von Trainerin Saskia van Hintum und Co-Trainer Erik Reitsma: Kirsten Knip (NED – Libera), Lisa Gründing (GER – Mittelblock), Maja Storck (SUI) und Taylor Agost (USA – beide Diagonal), Nicole Oude Luttikhuis, Marrit Jasper (beide NED), Jodie Guilliams (BEL – alle Außenangriff), Denise Imoudu (GER) und Aziliz Divoux (FRA/BEL – beide Zuspiel).

Text: Ladies in Black Aachen // André Schnitker
Foto: ASPTT Mulhouse

23. Juli 2019

Sensation: Deutsche Meisterin und Nationalspielerin Jana Franziska Poll letzter Neuzugang bei den Ladies in Black

Jana Franziska Poll kommt mittlerweile auf 84 Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft und erhält im Team - natürlich wieder - ihre schon damals getragene Trikotnummer 8!
15. Juli 2019

Elfte Spielerin der Ladies in Black kommt aus Norwegen

Der Kader der Ladies in Black Aachen für die im Oktober beginnende Spielzeit ist fast komplett: elfte Spielerin ist dabei Außenangreiferin und kommt aus Norwegen, aus diesem skandinavischen Land übrigens zum ersten Mal in der bisher elfjährigen Erstligageschichte der Aachenerinnen.
08. Juli 2019

Marrit Jasper bleibt eine Lady in Black, Tessa Polder kommt zurück

Marrit Jasper bleibt eine Lady in Black. Trotz vieler guter Angebote anderer Klubs gelang es den Aachener Verantwortlichen, die „Nummer 6“ der vergangenen Spielzeit im Team zu halten. Und Tessa Polder, die andere niederländische National-Spielerin, kommt nach einem Jahr beim SSC Palmberg Schwerin wieder zurück in die Kaiserstadt, in das Team von Saskia van Hintum und Co-Trainer Bart Janssen.
01. Juli 2019

Neue Mittelblockerin der Ladies in Black heißt Lynn Blenckers

"Ich bin sehr froh, dass ich mit Saskia arbeiten werde und erwarte mir, viele neue Dinge von ihr zu lernen."
27. Juni 2019

Ladies in Black zur Saisoneröffnung live auf Sport1

Die Spielpläne 2019/20 sind veröffentlicht. Bei den Frauen macht Vorjahresfinalist SSC Palmberg Schwerin gegen die Ladies in Black aus Aachen (Live bei Sport1) den Anfang.
27. Juni 2019

Die Ladies in Black sind auf Diagonal komplett

Der Kader der Ladies in Black Aachen wächst und wächst. Mit der Verpflichtung der 20-jährigen Polina Malik ist die Diagonalposition komplett.
17. Juni 2019

DVV-Pokalauslosung: Achtelfinals stehen fest

Die Achtelfinalpartien werden am 2. und 3. November 2019 gespielt. Die Ladies in Black Aachen spielen ihr Achtelfinale gegen den Regionalsieger Nordost/Nord.
14. Juni 2019

Der neue Co-Trainer der Ladies in Black Aachen kommt aus Belgien

Der Nachfolger von Erik Reitsma ist gefunden! Bart Janssen ist A-Lizenz-Trainer und war früher viele Jahre Erstliga-Zuspieler in verschiedenen Ligen, unter anderem im belgischen Maaseik, aber auch in Deutschland beim Moerser SC.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de