Dieter Ostlender neuer Geschäftsführer der LiB

Nach vier intensiven Jahren sucht Bastian Heckert neue Herausforderung

Aachen. Nicht nur auf dem Feld des Volleyball-Bundesligisten dreht sich das berühmte Personalkarussel, sondern auch dahinter:

Dieter Ostlender – bisher verantwortlich für Marketing und Sponsoring – übernimmt ab 1. Juni die Aufgaben von Bastian Heckert und wird neuer Geschäftsführer der Ladies in Black Aachen Spielbetriebs GmbH.

Bastian Heckert verlässt auf eigenen Wunsch nach vier intensiven Jahren den Volleyball-Bundesligisten: „Das war eine tolle aber auch intensive und arbeitsreiche Zeit mit vielen schönen Erinnerungen und Erfolgen wie zum Beispiel dem Pokalfinale oder natürlich unserer Bronzemedaille in der abgelaufenen Saison.“ Die Entscheidung hat er sich aber nicht leicht gemacht: „Natürlich ist das für mich keine leichte Entscheidung gewesen. Es hat mir stets sehr viel Spaß gemacht, für die Ladies in Black zu arbeiten und ein Teil dessen zu sein. Gerne möchte ich mich jetzt einer neuen Aufgabe widmen und bedanke mich bei allen Beteiligten (Vorstand, Mitarbeitern, Fans, Sponsoren und dem Team Volley) für die Unterstützung meiner Arbeit in dieser Zeit. Ich werde sicher in der kommenden Saison in der Halle sein und dann ganz als Fan mitfiebern. Ich drücke den Verantwortlichen die Daumen, dass auch der Traum der „PTSV Arena“ in naher Zukunft Realität wird.“

PTSV Aachen Vorsitzender Dr. Frank Schidlowski rechnet Heckert hoch an, auch in schwierigsten Zeiten die LiB GmbH sicher und loyal geführt zu haben. „Nachdem Bastian Heckert die LiB GmbH wieder in ruhigere Fahrwasser geführt hat, tritt nun mit Dieter Ostlender jemand in seine Fußstapfen, der den Ladies in Black mittlerweile auch schon seit zwei Jahren erfolgreich seinen Stempel aufdrückt. Wir freuen uns daher sehr, dass wir diese so wichtige Position mit Dieter Ostlender besetzen konnten, der das Umfeld bestens kennt.“

Dieter Ostlender sprüht schon vor Tatendrang: „Ich freue mich sehr über die Wertschätzung meiner Arbeit hier und die mir nun übertragene Verantwortung als Geschäftsführer. Das gibt mir weiterhin die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung des „Erstligavolleyballs made in Aachen“ aktiv mitzuwirken und die Ladies in Black mit ihren positiven Werten im Stadtbild zu positionieren. Ich möchte mich gleichzeitig für die bisherige Unterstützung aller bedanken und freue mich auf unsere gemeinsame Zukunft mit hoffentlich zahlreichen Höhepunkten, hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft in der „PTSV Arena“.

Bildtext: Frank Schidlowski (mitte) bedankt sich beim ausscheidenden Geschäftsführer Bastian Heckert (rechts) für seine tolle Arbeit und überträgt Dieter Ostlender (links) die Aufgabe des Geschäftsführers der Ladies in Black Spielbetriebs GmbH.

Text und Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Ladies in Black starten Vorbereitung

Die Vorbereitung beim Bundesligisten Ladies in Black Aachen auf die 13. Saison in der höchsten Spielkasse startete heute. Cheftrainer Eelco bat zum ersten Balltraining. Geschäftsführer Sebastian Albert hat mit seiner Geschäftsstelle viele Weichen gestellt.

START KARTENVORVERKAUF VORAUSSICHTLICH IM SEPTEMBER

Der Ticketverkauf ist voraussichtlich ab September möglich. Rahmenbedingungen und zu beachtende Vorschriften sind noch in Arbeit. Wir bitten die Fans um Geduld.

Ladies in Black: Bundesliga-Kader komplett!

Der Kader des Aachener Erstliga-Volleyballteams der Ladies in Black für die kommende Saison ist komplett. Rugile Lavickyte ist die elfte und letzte Spielerin im neuen Team von Eelco Beijl.

Ladies in Black Aachen: der Spielplan ist da!

Noch sind 3 1/2 Monate Zeit aber die Vorfreude steigt schon jetzt bei den Verantwortlichen von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black. Die Mannschaft ist fast komplett und nun hat die Volleyball-Bundesliga auch den Spielplan veröffentlicht.

Ladies in Black danken Dr. Frank Schidlowski

Am Montag, 22. Juni 2020 legte Dr. Frank Schidlowski sein Amt als Vorsitzender des PTSV nieder. Die Ladies in Black danken ihm für sein persönliches Engagement für den Erstligavolleyball.

Aachens 10. Spielerin heißt Nina Herelová

Nina Herelová ist die 10. Spielerin, die Bundesligist Ladies in Black Aachen für die Saison 2020/21 unter Vertrag genommen hat. Die Mittelblockerin kommt direkt aus der französischen Liga (Vandoeuvre Nancy) in die Deutsche Bundesliga.

Das Labor GfPS neuer Partner der Ladies in Black

Das Labor GfPS - Gesellschaft für Produktionshygiene und Sterilitätssicherung - ist neuer Partner von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen.

Maddie Haynes greift für Aachen an

Das Erstligateam des PTSV Aachen vermeldet den nächsten Neuzugang: aus den USA kommt die mit 1,93 Meter imposant große Außenangreiferin Maddie Haynes von der „University of California Golden Bears Athletics“ zu den Ladies in Black Aachen.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Teamausstatter

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de