13. Dezember 2016

Femke Stoltenborg ab sofort wieder zurück im Aachener Kader

Kurz vor Weihnachten ein „alter“ Neuzugang für die Ladies in Black

Es ist sportlich so etwas wie eine vorweihnachtliche Bescherung für Aachen: ab sofort gehört Femke Stoltenborg wieder zu den Ladies in Black.

Sie erhält einen Vertrag bis Saisonende. In der bisher erfolgreichsten LiB-Saison 2013/2014 mit der Bronzemedaille in der Meisterschaft und dem  knappen Ausscheiden im Halbfinale gegen den späteren Meister Dresdner SC war sie maßgeblich am Erfolg des damaligen Aachener Teams beteiligt. Sie wurde im Sommer 2014 in Italien von Volley 2002 Forli verpflichtet, um danach wieder zurück nach Deutschland zu Allianz MTV Stuttgart zu wechseln. Mit Stuttgart wurde Stoltenborg 2015/2016 sowohl Vize-Meisterin als auch Vize-Pokalsiegerin.

Die 1,90 Meter große Zuspielerin ist zurzeit vertragslos –  ein ursprünglich als fix angesehener Kontrakt mit einem Erstligisten in Russland kam doch nicht zustande – und seit einigen Wochen hält sich Femke beim Talentteam Papendal in den Niederlanden fit. Inzwischen ist auch die Zahl ihrer Länderspiele für die Niederlande auf über 160 Einsätze angewachsen, bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro wurde sie in jedem Spiel bis einschließlich zum Bronzematch aufs Feld geschickt.

„Aus sportlicher Sicht ist dies eine echte Bereicherung für unser junges Aachener Team, in dem sie trotz ihrer erst 25 Jahre aufgrund ihrer internationalen Erfahrung eine Führungsposition einnehmen wird. Wichtig für uns war auch, dass wir mit dieser Verpflichtung keinerlei finanzielle Risiken eingehen mussten“, so Sportdirektor Sebastian Gutgesell. Die nunmehr sechste Niederländerin im jetzt 12-köpfigen Kader ist eventuell schon am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Wiesbaden für die Aachenerinnen spielberechtigt.

Aachens Trainerin Saskia van Hintum freut sich sehr über die Verpflichtung von Femke Stoltenborg, und dies aus mehreren Gründen: „Neben ihrer individuellen Klasse im Zuspiel kann Femke dem Team mit Ihrer Fähigkeit, als ‚Leader‘ zu fungieren, sehr helfen. In der niederländischen Nationalmannschaft ist sie neben Laura Dijkema seit einigen Jahren eine verlässliche Führungspersönlichkeit.“

13. Dezember 2018

Hexenkessel bereit für Stuttgart

Drei Tage nach dem Pokalspiel treffen sich Ladies in Black und Allianz MTV Stuttgart erneut in Aachen in der Meisterschaft. Und die Aachenerinnen wollen zu Hause an ihre aufsteigende Form anknüpfen.
08. Dezember 2018

Mission Mannheim führt über Maaseik

#missionmannheim: Mittwoch 12.12. um 18:40 Uhr Pokalkracher Ladies in Black Aachen : Allianz MTV Stuttgart im Greenyard Volleydom Maaseik! Bustransfer möglich!
07. Dezember 2018

Wochenendkracher in Potsdam und Berlin

Für Denise Imoudu und die Aachener Mannschaftskapitänin Lisa Gründing wird das Spiel ein Wiedersehen mit den Mitspielerinnen der Vorsaison. Vielleicht gelingt es ja Lisa Gründing diesmal die goldene MVP Medaille aus Potsdam mitzubringen?
06. Dezember 2018

Ladies in Black: Aachen erfolgreich in Europa!

Die Volleyballerinnen der Ladies in Black Aachen gewinnen am Abend vor 931 Zuschauern das Europapokalspiel gegen den portugiesischen Vertreter AVC Famalicão mit 3:2 und sichern sich den Einzug ins Achtelfinale.
04. Dezember 2018

Aachener Heimspielpremiere im CEV Cup

Nach dem überzeugenden Auftritt der Ladies in Black Aachen im portugiesischen Famalicão und dem verdienten 3:0 Sieg steht nun das Rückspiel in der zweiten Runde des CEV Challenge Cups der Frauen 2018/19 an - exklusiv für die Zuschauer in der Halle.
30. November 2018

Aachen empfängt Suhl – Teil 2

Beim neuerlichen Aufeinandertreffen beider Teams zählt jeder Satzgewinn für die Bundesligaplatzierung. Und Suhl ist nach gewonnenen Partien noch im Plus. Der Trend aber spricht für die Ladies in Black.
29. November 2018

Ladies in Black Aachen am Donnerstag in Portugal

Was haben der FC Bayern München, Schalke 04 und die Ladies in Black Aachen gemeinsam? Alle drei Teams sind Teil der "Portugiesischen Woche", will heißen: alle drei Teams treten für Deutschland in ihren Sportarten im Europapokal gegen portugiesische Mannschaften an.
24. November 2018

Ladies in Black mit 3:2 im DVV-Pokal-Halbfinale

Bei Spielende gab es für beide Teams langanhaltenden Applaus für ein außergewöhnliches, kampfbetontes und spannendes Match, welches, wenn man ehrlich ist, zwei Sieger verdient gehabt hätte!

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de