31. August 2016

Gläubigerversammlung einstimmig positiv beendet!

Am heutigen Tag hat vor dem Amtsgericht Aachen die Gläubigerversammlung zum Insolvenzverfahren gegen die Ladies in Black Spielbetriebs GmbH stattgefunden. Sämtliche Gläubiger stimmten dem Insolvenzplan zu und ebneten somit den Weg für die Fortsetzung des Bundesligavolleyballs in Aachen. Es bedarf nun noch eines formalen Aktes, um das Insolvenzverfahren dann Ende September komplett zu beenden.

Der Geschäftsführer der Ladies in Black Spielbetriebs GmbH, Bastian Heckert, zeigt sich erleichtert: „Wir sind froh, dieses unschöne Kapitel nun sauber beendet zu haben. Unser Dank gilt zunächst den Gläubigern, ohne deren Zustimmung zum Insolvenzplan es keinen Erstligavolleyball in Aachen mehr geben würde. Großer Dank gilt außerdem Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Dreschers. Er gab uns stets Mut und Hoffnung, diese schwierige Situation zu meistern.“

Mit einer Quote von über 11% konnte den Gläubigern ein vergleichsweise überdurchschnittliches Angebot gemacht werden.

„Uns war von vornherein klar, dass Profisport eine schwierige Angelegenheit werden kann. Das hat sich in den letzten Monaten ja auch gezeigt. Wir haben die Situation für uns analysiert, Konsequenzen gezogen und Einsparungen gemacht. Andererseits können wir eine gute Entwicklung der Sponsoreneinnahmen verzeichnen und sind erstmalig schon vor  Saisonbeginn sicher, die Saison zu Ende spielen zu können, blickt auch der Vorsitzende des PTSV Aachen, Dr. Frank Schidlowski, positiv in die Zukunft.

Kaufmännisch wie sportlich kann man nun beim PTSV Aachen, der der Lizenznehmer der Ladies in Black für die 1. Volleyball-Bundesliga ist, wieder positiv auf die bevorstehende Saison 2016/17 blicken.

Der Kader für die Bundesligamannschaft ist weitestgehend zusammengestellt, mit Saskia van Hintum wurde eine Trainerin verpflichtet, die mit einer jungen, hungrigen und talentierten Mannschaft für Spielspaß und äußersten Einsatz steht und für die eine oder andere Überraschung in der Bundesliga sorgen wird. Auch die Sponsoren tragen den aktuell als sehr positiv zu bewertenden Weg der Verantwortlichen der Ladies in Black voll und ganz.

„Wir freuen uns jetzt natürlich über jeden, der unseren Weg mitgehen möchte. Das geht natürlich am besten über ein Sponsoring aber natürlich hilft uns bereits jeder Fan, wenn er eine Dauerkarte oder Tageskarte kauft. Wir sind uns – wenn wir unserer Mannschaft beim Training zusehen – sicher, dass dies kein Zuschauer bereuen wird. Da wächst etwas heran und es macht jetzt schon unglaublich Spaß, diesen Mädels bei ihrer täglichen Arbeit zuzuschauen“ schwärmt Bastian Heckert.

Für die Fans bietet sich am kommenden Samstag (3. September) die beste Gelegenheit beim „Tag des PTSV“, die Mannschaft kennenzulernen. Außerdem startet bei diesem Event auch der Dauerkartenvorverkauf. Beginn am Eulersweg ist um 13.00 Uhr mit einem bunten Programm rund um den PTSV, krönender Abschluss ist das Konzert der Aachener Kultband „Lagerfeuer“, bei freiem Eintritt.

28. Mai 2020

Kristina Kicka im Anflug!

Kristina Kicka heißt die neue Diagonal-Angreiferin von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen. Die 28-jährige Weißrussin ist keine Unbekannte in der Volley-Bundesliga.
26. Mai 2020

Ladies: Play-Offs und Pokal 2021 in Aachen!

Eine tolle Nachricht aus Berlin, die den Ladies in Black natürlich zumindest für die kommende Saison enorm weiterhilft. Herzlichen Dank an den VBL-Vorstand für diese Unterstützung!
20. Mai 2020

Paulina Hougaard-Jensen erste Dänin für Aachen

Die 1,87m große Paulina Hougaard-Jensen ist die siebente Spielerin im neuen Kader des Bundesligisten Ladies in Black. Sie spielte bereits 30 mal für das dänische A-Nationalteam und kommt aus Mougins/Frankreich nach Aachen.
13. Mai 2020

LiB: das Team hinter dem Team steht

Auch abseits des Spielfeldes sind wichtige Entscheidungen gefallen. Cheftrainer Eelco Beijl und Geschäftsführer Sebastian Albert haben ihre Teams hinter dem Team komplett.
07. Mai 2020

Eline Timmerman kommt

Spielerin Nummer sechs hat ihre Unterschrift unter den Vertrag bei Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen gesetzt: es ist die 21-jährige Mittelblockerin Eline Timmerman.
30. April 2020

Echtes Norwegen-Duo für die Ladies in Black Aachen

Die Anzahl der norwegischen Nationalspielerinnen wird bei den Ladies in Black direkt verdoppelt. Emilie Olimstad bleibt, National-Zuspielerin Live Sørbø kommt und Trainer Eelco Beijl freut sich.
26. April 2020

A-TRAINERSCHEIN FÜR MAREIKE HINDRIKSEN!

Soeben erreicht uns die tolle Nachricht aus Köln, dass Mareike Hindriksen die abschließende mündliche Prüfung bestanden hat, nun den A-Trainer-Schein besitzt. Herzlichen Glückwunsch!
26. April 2020

„Starkes Zeichen“ des Europäischen Volleyballverbandes

Der Europäische Volleyball-Verband (CEV) hat als erster europäischer Kontinentalverband im Sport ein umfangreiches Maßnahmen-Paket beschlossen, um Vereine und Verbände im Zuge der Corona-Pandemie finanziell zu entlasten.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de