04. August 2015

Jetzt geht`s los: Ladies in Black präsentieren den neuen Kader der Öffentlichkeit

Aachen. Traditionell Anfang August legen die Bundesligavolleyballerinnen der Ladies in Black Aachen mit der Saisonvorbereitung los. Während es am heutigen Montag noch ein gemütliches erstes Kennenlernen zwischen den Spielerinnen und allen Vereinsverantwortlichen gab und die Einkleidung auf der Agenda stand bittet das Trainerteam um Cheftrainer Marek Rojko und Co-Trainer Manuel Hartmann bereits ab Dienstag zwei Mal täglich entweder ins Fitnessstudio, in die Volleyballhalle oder ins Waldstadion um die konditionellen Grundlagen für die am 20. Oktober beginnende Saison zu legen.

Der Kader der Aachenerinnen umfasst diese Saison 12 Spielerinnen. Fünf Ladies sind in Aachen geblieben (Dora Grozer (Außenangriff/ Deutschland), Simona Kosova (Mittelblock/ Slowakei), Ivona Svobodnikova (Mittelblock/ Tschechei), Tatiana Crkonova (Diagonal/ Slowakei), Dominika Valachova (Libera/ Slowakei)) sieben Neuzugänge gilt es nun schnell zu integrieren (Juliane Langgemach (Mittelblock/ Deutschland), Lene Scheuschner (Außenangriff/ Deutschland), Laura Weihenmaier (Außenangriff/ Deutschland), Miroslava Kuciakova (Außenangriff/ Slowakei), Britt Bongaerts (Zuspiel/ Niederlande), Silvia Baradel (Zuspiel/ Italien) sowie Zoe Lidtke (Außenangriff/ Deutschland).

Zoe Lidtke stellt dabei einen „besonderen“ Neuzugang dar: die Außenangreiferin kommt aus dem eigenen Nachwuchs. Damit die 16jährige sich langsam an die höheren Anforderungen gewöhnen konnte, spielte sie in der abgelaufenen Saison beim Zweitligisten SG Marmagen-Nettersheim. „Ich finde es ganz toll, nun bei den Ladies zu sein. Das ist eine super Chance für mich und ich bin auch ein wenig stolz, dass ich dabei bin. Ich hoffe, ganz viel zu lernen und wünsche mir, dass mir die anderen Mädels auch dabei helfen“ blickt Zoe Lidtke bereits freudig dem ersten Training entgegen.

Freudiges gibt es derweil auch von der Seite der Sponsoren zu berichten. Hauptsponsor STAWAG – bereits seit 2008 im Sponsorenpool – bleibt weiterhin dabei: „Wir freuen uns zusammen mit den Ladies über eine so erfolgreiche Saison“, erklärt Dr. Christian Becker, Vorstand der STAWAG. „Daher gehen wir mit vielen positiven Erwartungen in die kommenden Saison und unterstützen sie als Hauptsponsor weiter. Die Ladies in Black sind sympathische Botschafterinnen Aachens und stehen für viele Werte, die auch uns als Energieversorger wichtig sind: Engagement, Kraft, Dynamik und vor allem Fair Play und Teamgeist.“

Auch Co-Sponsor NetAachen ist voller Überzeugung weiterhin mit dabei: „Ich freue mich auf die neue Saison. Es wird spannend zu sehen sein, wie das neue Team aus erfahrenen und jungen Spielerinnen sich findet. Die einzigartigen Aachener Fans werden dafür sorgen, dass in großartiger Stimmung aus Talenten Ladies werden. Man darf sicher nicht zu viel erwarten, aber wir lassen uns natürlich gerne überraschen. NetAachen ist aus Überzeugung auch im dritten Jahr als Co-Sponsor dabei“ so Geschäftsführer Andreas Schneider.

Hinter den Ladies liegen die beiden erfolgreichsten Jahre (2014 Bronzemedaille in der Meisterschaft, 2015 Silbermedaille im Pokal) der nun in die 8. Saison gehenden Erstligageschichte. Vor den Ladies liegen nun rund 11 Wochen Vorbereitung. Eine erste Standortbestimmung wird es bereits am 30. August im heimischen Hexenkessel geben. Dann kommt der USC Münster zum ersten von zahlreichen Testspielen der Aachenerinnen. Eine weitere Möglichkeit, die Mannschaft in Aachen spielen zu sehen, gibt es dann bei der zweiten Auflage des „Moss-4-Nationen-Cup“. Das internationale Turnier mit Topbesetzung steigt diesmal am 26. und 27. September 2015.

Der Vorverkauf der Dauerkarten beginnt derweil am 29. August beim „Tag des PTSV“. Hier haben auch die Fans erstmals die Möglichkeit, die Mannschaft in einer Vorstellungsrunde (ab 18.00Uhr beim PTSV Aachen am Eulersweg) zu erleben und sich Autogramme und gemeinsame Bilder zu sichern. Auch am Tag darauf werden die Dauerkarten zum Kauf angeboten. Danach haben die Fans die Möglichkeit, diese unter anderem auf der Geschäftsstelle am Eulersweg zu erwerben. Der Start des Tageskartenverkaufs beginnt dann zu einem späteren Zeitpunkt, der noch bekannt gegeben wird.

 

Ansprechpartner Medien:
Andreas Steindl
(PR-Verantwortlicher Ladies in Black Aachen)
steindl@ladies-in-black.de
0179/4549095

19. September 2019

Saskia van Hintum neue Nationaltrainerin der Schweiz

Saskia van Hintum ist quasi nun in zweifacher Hinsicht Verantwortliche Trainerin unserer Schweizer Nationalspielerin Maja Storck. Denn der Schweizer Volleyball-Verband hat unsere Cheftrainerin als Nachfolgerin von Timo Lippuner verpflichtet.
06. September 2019

Vorkaufsrecht für Dauerkarteninhaber endet

Vorkaufsrecht der Dauerkarteninhaber endet am Samstag, dem 07. September! Am Montag (9. September) beginnt ab 14:00 Uhr der freie Vorverkauf!
05. September 2019

Ladies in Black schreiten zur Titelverteidigung

Zum dritten Mal in der jüngeren Geschichte der Ladies in Black startet am Samstag, dem 28. September die Aachener Saison kurz vor dem Start der Volleyballbundesliga mit dem NetAachen-Cup.
29. August 2019

Ladies in Black Aachen bitten Jana-Franziska Poll um Vertragsauflösung

Mit einer durchaus ungewöhnlichen Bitte musste Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen an die Deutsche Nationalspielerin Jana-Franziska Poll herantreten, nämlich dem Wunsch nach Vertragsauflösung.
21. August 2019

Endlich geht es los! Die Dauerkarten sind bereit!

Rechtzeitig zum Tag des PTSV startet wie gewohnt der Verkauf der Dauerkarten für den Hexenkessel an der Neuköllner Straße.
23. Juli 2019

Sensation: Deutsche Meisterin und Nationalspielerin Jana Franziska Poll letzter Neuzugang bei den Ladies in Black

Jana Franziska Poll kommt mittlerweile auf 84 Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft und erhält im Team - natürlich wieder - ihre schon damals getragene Trikotnummer 8!
15. Juli 2019

Elfte Spielerin der Ladies in Black kommt aus Norwegen

Der Kader der Ladies in Black Aachen für die im Oktober beginnende Spielzeit ist fast komplett: elfte Spielerin ist dabei Außenangreiferin und kommt aus Norwegen, aus diesem skandinavischen Land übrigens zum ersten Mal in der bisher elfjährigen Erstligageschichte der Aachenerinnen.
08. Juli 2019

Marrit Jasper bleibt eine Lady in Black, Tessa Polder kommt zurück

Marrit Jasper bleibt eine Lady in Black. Trotz vieler guter Angebote anderer Klubs gelang es den Aachener Verantwortlichen, die „Nummer 6“ der vergangenen Spielzeit im Team zu halten. Und Tessa Polder, die andere niederländische National-Spielerin, kommt nach einem Jahr beim SSC Palmberg Schwerin wieder zurück in die Kaiserstadt, in das Team von Saskia van Hintum und Co-Trainer Bart Janssen.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de