24. Februar 2017

Phoenix fährt zum amtierenden Meister

Ladies in Black Aachen beim Dresdner SC

Auf den ersten Blick scheint die Ausgangslage vollkommen klar zu sein. Während man in Aachen für die Preplayoffs plant, wird in Dresden das Ende einer englischen Woche mit vorangegangenem Champions-League-Highlight erwartet. Ein zweiter Blick lohnt sich jedoch in diesem Fall auch einmal zurück.

Noch vor Jahresfrist war es der frisch gebackene DVV Pokalsieger und Meisterschaftsanwärter Dresdener SC der zum Underdog nach Aachen kam und dort glatt siegte.

Etwas anders ist die Situation in diesem Jahr vor dem Rückrundenspiel in Dresden.

Der DVV Pokal war für Dresden relativ früh kein Thema mehr und nach einer zuletzt desolaten Vorstellung beim Köpenicker SC, die man mit 0:3 verlor, konnte Trainer Alex Waibl mit einer Spielumstellung immerhin gegen Ekaterinenburg einen 3:1 Erfolg verbuchen, der ordentlich erkämpft wurde.

Ganz so rund wie in der Vorsaison läuft es also in Dresden scheinbar nicht. Die Playoffs werden zeigen, wo man in der Bundesliga wirklich steht.

Anders sieht es auf Aachener Seite aus. Nach dem kompletten Neuanfang mit der Saison 2016/17 ist es dem PTSV, der Ladies in Black Spielbetriebs GmbH und allen voran Saskia van Hintum gelungen, ein schlagkräftiges, junges und hungriges Team zu entwickeln, dessen Formkurve seit der Rückkehr von Femke Stoltenborg noch steiler nach oben zeigt.

Zwar geht es für Aachen zunächst um eine gute Ausgangsposition für die anstehenden Qualifizierungen für die Playoff- Runde. Jedoch wurden von den insgesamt acht Partien seit dem Jahreswechsel sechs gewonnen und zuletzt auch eindrucksvoll der SC Potsdam in eigener Halle mit 3:0 geschlagen.

Man kann also mit großem Selbstbewusstsein nach Dresden fahren und sich auf die großartige Atmosphäre in der sicherlich vollen Margon Arena freuen.

01. April 2020

Uns gibt es noch! Uns wird es auch weiterhin geben!

Aktuell planen wir ganz normal für die kommende Saison. Das entspricht auch meiner persönlichen Philosophie: nicht den Kopf in den Sand stecken, positiv nach vorne schauen und das Geschäft geht weiter.
12. März 2020

Keine weiteren Spiele: Volleyball Bundesliga beendet Saison

Nach intensivem Austausch mit allen Bundesligisten traf der VBL-Vorstand die Entscheidung, die Spielzeit der 1. Bundesliga der Frauen und Männer mit sofortiger Wirkung abzubrechen.
09. März 2020

Nach vier erfolgreichen Jahren: Saskia van Hintum geht!

Nach vier Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit trennen sich zum Saisonende die Wege von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen und der niederländischen Cheftrainerin Saskia van Hintum.
06. März 2020

LADIES IN BLACK AACHEN SPIELEN AUCH 2020/21 IN DER NEUKÖLLNER STRASSE IN AACHEN!

Die Sanierungsarbeiten am Dach der Sporthalle Neuköllner Straße werden nun in zwei Bauabschnitten laufen. Dadurch ist für die Bundesliga-Volleyballerinnen „Ladies in Black“ der Standort gesichert.
26. Februar 2020

Ladies in Black sagen Nein zu Rassismus

Ein klares Bekenntnis zu Respekt, Toleranz und Mitmenschlichkeit vor dem Bundesligaspiel mit Allianz MTV Stuttgart durch unseren Hallensprecher André Schnitker!
23. Februar 2020

Meister Stuttgart feiert mit Aachen

„Ich war froh, nach Mittwoch eine gute Reaktion meines Teams gesehen zu haben… Wir haben gegen ein starkes Stuttgarter Team knapp verloren. Teilweise war es ein Spiel auf Augenhöhe“, fasste Saskia van Hintum das Spiel zusammen.
21. Februar 2020

Der Meister Stuttgart kommt nach Aachen

Das Aachener Publikum wird den Karnevalssamtag auf seine Weise begehen. Unterstützt werden die Zuschauer dabei in der Zehnminuten- Pause von der Aachener Prinzengarde um Kommandant Dirk Trampen und dem Tanzpaar.
14. Februar 2020

#Mission Mannheim – Finale auf Sport1 live

Alljährlich ist das DVV Pokalfinale einer der wichtigsten Höhepunkte der Volleyballsaison für die Hallenvolleyballer. Sport1 überträgt beide Finalspiele live im FreeTV.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de