string(74) "https://www.ladies-in-black.de/wp-content/plugins/slick-wp/js/slick.min.js"
28. Oktober 2017

Ladies in Black Aachen verlieren unglücklich mit 0:3 beim Deutschen Meister Schwerin

Aachen vor allem in den ersten beiden Sätzen überzeugend

In einem über weite Strecken tollen Spiel auf Augenhöhe müssen sich die Aachenerinnen mit 0:3 (26:28, 27:29, 18:25) beim starken Schweriner SC geschlagen geben.

Starke Aufschläge (vor allem Britt Bongaerts) bestimmten den ausgeglichenen Beginn des ersten Satzes, in dem sich die Gastgeber erst zur Mitte hin – maximal mit vier Punkten – zwar absetzen konnten, Aachen jedoch immer wieder herankam und teilweise mit guten Lobs und vor allem dann starken Blocks überzeugte.

Bei 19:19 dann alles wieder offen. 21:21, 22:22, 23:23, 24:24 (mit einem Satzball für Aachen), ein Volleyball-Krimi mit tollen Aktionen auf beiden Seiten. Dann kann noch der erste und zweite Satzball für Schwerin abgewehrt werden und letztendlich nutzen die Gastgeberinnen dann ihren dritten Satzball mit 28:26.

Im zweiten Satz begannen die Schwerinnerinnen dann zunächst sehr druckvoll und stark mit 4:1,bei 4:4 (hier gab es eine gelbe Karte für Saskia van Hintum, die sich zu Recht über eine Fehlentscheidung des Schiedsgerichts beschwerte) ist spielerisch zunächst wieder alles offen, doch über 6:4, 8:6, 10:7, 12:8 – wieder die vier Punkte Vorsprung für den SSC.

Hier sind die präzisen und harten Angriffsschläge von Louisa Lippmann zu erwähnen, welche die Aachener Abwehr vor Probleme stellten. 16:13 dann bei der zweiten technischen Auszeit – Aachen musste kämpfen. Lippmann erneut dann mit starken Blocks und sehr guten Aufschlägen und der Vorsprung wächst auf 19:14 und dann nur noch 20:19 (bei 20:18 auch gelb für Felix Koslowski – auch hier wegen Beschwerens nach einer falschen Entscheidung). Plötzlich war bei 21:21 dann wieder alles offen, 22:22, 23;23, erneut wurde es wieder spannend.

Lesen Sie weiter in unserem Nachbricht zum Spiel

28. August 2020

Mittelblockerin Leonie Schwertmann kommt nach Aachen

Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen hat nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Leonie Schwertmann engagiert. Geplant war das allerdings zunächst nicht, schließlich waren die Kaderplanungen abgeschlossen.
27. August 2020

Exklusive Partnerschaft mit dem Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg

"Meine Gesundheit. Meine Wahl. Mein Bethlehem." heißt es ab sofort bei Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen, denn der neue Partner ist das Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg.
24. August 2020

Fendel & Keuchen unterstützt Ladies in Black weiterhin

Das renommierte Sanitätshaus "Fendel & Keuchen" unterstützt die Ladies in Black weiterhin. Das vereinbarten Andreas Bartsch - Mitglied der Geschäftsleitung Fendel & Keuchen - sowie Sebastian Albert - Geschäftsführer Ladies in Black Aachen.
04. August 2020

Ladies in Black starten Vorbereitung

Die Vorbereitung beim Bundesligisten Ladies in Black Aachen auf die 13. Saison in der höchsten Spielkasse startete heute. Cheftrainer Eelco bat zum ersten Balltraining. Geschäftsführer Sebastian Albert hat mit seiner Geschäftsstelle viele Weichen gestellt.
09. Juli 2020

START KARTENVORVERKAUF VORAUSSICHTLICH IM SEPTEMBER

Der Ticketverkauf ist voraussichtlich ab September möglich. Rahmenbedingungen und zu beachtende Vorschriften sind noch in Arbeit. Wir bitten die Fans um Geduld.
03. Juli 2020

Ladies in Black: Bundesliga-Kader komplett!

Der Kader des Aachener Erstliga-Volleyballteams der Ladies in Black für die kommende Saison ist komplett. Rugile Lavickyte ist die elfte und letzte Spielerin im neuen Team von Eelco Beijl.
02. Juli 2020

Ladies in Black Aachen: der Spielplan ist da!

Noch sind 3 1/2 Monate Zeit aber die Vorfreude steigt schon jetzt bei den Verantwortlichen von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black. Die Mannschaft ist fast komplett und nun hat die Volleyball-Bundesliga auch den Spielplan veröffentlicht.
29. Juni 2020

Ladies in Black danken Dr. Frank Schidlowski

Am Montag, 22. Juni 2020 legte Dr. Frank Schidlowski sein Amt als Vorsitzender des PTSV nieder. Die Ladies in Black danken ihm für sein persönliches Engagement für den Erstligavolleyball.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Teamausstatter

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de