06. Juni 2018

Ladies in Black melden kommende Saison erstmals Europapokal

Schwerin, Stuttgart, Dresden und auch Aachen starten international

Die Ladies in Black haben sich mit dem Gewinn der Bronzemedaille und dem dritten Platz in der Deutschen Meisterschaft einen theoretischen Startplatz in einem europäischen Wettbewerb erspielt.

Dies galt also auch vor fünf Jahren beim damaligen dritten Platz der Meisterschaft und im darauffolgenden Jahr nach dem Erreichen des Pokal-Endspiels. Doch beide Male verzichtete man – zum Leidwesen der Aachener Fans – auf diese europäische Herausforderung.

Doch dieses Jahr geben die Verantwortlichen des Aachener Bundesligisten ihren Fans und natürlich der Mannschaft „grünes Licht“: Aachen spielt europäisch! Diesen Status haben logischerweise auch die drei anderen Teams des Halbfinales erreicht: der deutsche Meister SSC Palmberg Schwerin wird in der Champions-League-Gruppenphase starten, der Zweite Allianz MTV Stuttgart beginnt in der Champions-League-Qualifikationsrunde, der andere Dritte, der Dresdner SC, möchte im CEV-Cup spielen und die Ladies in Black Aachen starten im Challenge-Cup, dem dritten Pokalwettbewerb Europas.

Wie LiB-Sportdirektor Sebastian Gutgesell vor einigen Wochen schon beim Netzgeflüster erläuterte, könnte dieses Signal auch für die nächsten Gespräche mit potentiell neuen Spielerinnen wichtig sein – erst recht, wenn man in Konkurrenz zu Vereinen steht, die ebenfalls im Europapokal antreten.

Kurioserweise können die Aachenerinnen ihre Heimspiele übrigens – mit einer Ausnahmegenehmigung – in der Neuköllner Straße austragen. Demnächst gibt es hierzu weitere und nähere Informationen. Der bisherige Kader der Ladies in Black Aachen für die kommende Saison von Trainerin Saskia van Hintum und Co-Trainer Erik Reitsma: Kirsten Knip (Libera), Nicole Oude Luttikhuis (Außenangriff), Lisa Gründing (Mittelblock), Maja Storck (Diagonal), Denise Imoudu (Zuspiel) und Marrit Jasper (Außenangriff).
Text: Ladies in Black Aachen Foto: Andreas Steindl

03. Juli 2020

Ladies in Black: Bundesliga-Kader komplett!

Der Kader des Aachener Erstliga-Volleyballteams der Ladies in Black für die kommende Saison ist komplett. Rugile Lavickyte ist die elfte und letzte Spielerin im neuen Team von Eelco Beijl.
02. Juli 2020

Ladies in Black Aachen: der Spielplan ist da!

Noch sind 3 1/2 Monate Zeit aber die Vorfreude steigt schon jetzt bei den Verantwortlichen von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black. Die Mannschaft ist fast komplett und nun hat die Volleyball-Bundesliga auch den Spielplan veröffentlicht.
29. Juni 2020

Ladies in Black danken Dr. Frank Schidlowski

Am Montag, 22. Juni 2020 legte Dr. Frank Schidlowski sein Amt als Vorsitzender des PTSV nieder. Die Ladies in Black danken ihm für sein persönliches Engagement für den Erstligavolleyball.
25. Juni 2020

Aachens 10. Spielerin heißt Nina Herelová

Nina Herelová ist die 10. Spielerin, die Bundesligist Ladies in Black Aachen für die Saison 2020/21 unter Vertrag genommen hat. Die Mittelblockerin kommt direkt aus der französischen Liga (Vandoeuvre Nancy) in die Deutsche Bundesliga.
18. Juni 2020

Das Labor GfPS neuer Partner der Ladies in Black

Das Labor GfPS - Gesellschaft für Produktionshygiene und Sterilitätssicherung - ist neuer Partner von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen.
16. Juni 2020

Maddie Haynes greift für Aachen an

Das Erstligateam des PTSV Aachen vermeldet den nächsten Neuzugang: aus den USA kommt die mit 1,93 Meter imposant große Außenangreiferin Maddie Haynes von der „University of California Golden Bears Athletics“ zu den Ladies in Black Aachen.
12. Juni 2020

Aachen im DVV-Pokal nach Straubing

Die Begegnungen um den DVV-Pokal wurden in Berlin ausgelost. Die Ladies in Black Aachen müssen im Achtelfinale nach Straubing.
09. Juni 2020

Aachen: Stanno neuer Ausrüster

Stanno - offizieller Premium Ausrüster des Deutschen Volleyball-Verbands und somit der Volleyball-Nationalmannschaft - ist der neue Ausrüster der Ladies in Black.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Teamausstatter

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de