string(74) "https://www.ladies-in-black.de/wp-content/plugins/slick-wp/js/slick.min.js"
04. August 2020

Ladies in Black starten Vorbereitung

Aufbruchstimmung ist greifbar – Ladies Aushängeschild für Stadt und PTSV Aachen 

Aachen. Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen startete am Dienstag in die Vorbereitung auf die 13. Saison in der höchsten deutschen Spielklasse. Während es am Montag noch ein erstes Kennenlernen gab, bat der neue Cheftrainer Eelco Beijl seine Spielerinnen am Dienstagnachmittag bereits zum ersten Balltraining. Gleichzeitig wurden in den vergangenen Wochen auf der Geschäftsstelle um Sebastian Albert schon viele Weichen für die im Oktober startende Saison gestellt.  Nun wartet auf die Spielerinnen eine harte Vorbereitungsphase mit täglich bis zu zwei intensiven Trainingseinheiten, schließlich geht für den PTSV Aachen ein nahezu runderneuertes Team an den Start: Tatsächlich ist neben der erfahrenen Mannschaftskapitänin Mareike Hindriksen lediglich noch Nachwuchshoffnung Emilie Olimstad in Aachen geblieben. Allerdings ist bei den Fans und natürlich auch bei den Verantwortlichen die Vorfreude und Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison groß. So ließen vor allem Rückkehrerin und Nationalspielerin Jana-Franziska Poll sowie erfahrene Kräfte wie Kristina Kicka und Nina Herelová aufhorchen. Dazu gesellen sich jede Menge „junge Wilde“, wie Libera Annie Cesar von Meister Allianz MTV Stuttgart oder auch Eline Timmermann aus den Niederlanden.

Endlich geht es wieder los, endlich fliegen die Bälle wieder durch die Halle.

Die Vorfreude auf die Saison ist riesig. „Endlich dürfen wir wieder in die Halle und Volleyball spielen“ fasst Zuspielerin Mareike Hindriksen die Stimmung gut zusammen. „Hinter uns liegt viel Arbeit. Natürlich haben Corona und die Folgen auch vor dem Volleyball und somit vor den Ladies in Black nicht halt gemacht, aber wir haben unsere Hausaufgaben erledigt. Großartig war und ist die Unterstützung unserer treuen Sponsoren, allen voran natürlich von unserem Hauptsponsor STAWAG sowie unseren Co-Sponsoren NetAachen und Emerson aber auch von allen anderen. Jeder einzelne Unterstützer ist für uns wichtig und wertvoll“.
„Dieser Rückhalt ist gerade in Zeiten wie diesen unglaublich wichtig, damit die Ladies in Black weiterhin den Sportstandort Aachen erfolgreich präsentieren können“ gibt Ladies-Geschäftsführer Sebastian Albert einen stimmungsmäßigen Einblick in seine Arbeit der letzten Wochen.

Für den neu gewählten Hauptvorstand des PTSV Aachen sind die Ladies das sportliche Aushängeschild.

Mit dieser klaren Signalwirkung seit Amtsantritt unterstützt der Vorstand nach Kräften die Arbeit um die Ladies in Black. „Wir sind mit rund 4.000 aktiven Mitgliedern in 18 Abteilungen und darüber hinaus über 70 Fitness-und Gesundheitskursen einer der größten Breitensportvereine der Region aber die Volleyball-Bundesliga-Mannschaft hat natürlich eine enorme Strahlkraft, von der wir alle profitieren. Wichtig für uns als PTSV ist daher nicht nur im Hinblick auf die LiB die Weiterentwicklung des Sportpark Soers“ so der neue 1. Vorsitzende des Mutterverein Walter Halmes.

Vor LiB-Geschäftsführer Albert liegt derweil auch die Frage, wie viele Fans in der derzeitigen Situation live in der Halle dabei sein können.

Von einer Vollauslastung der Halle geht vorerst niemand aus, aber die Hoffnung, zukünftige Siege mit mindestens 300 Fans feiern zu können, ist groß. Ein Hygienekonzept wurde diesbezüglich eng mit der VBL abgestimmt, zusammen mit anderen Sportligen (u.a. HBL, BBL, DEL) entwickelt und wird ständig an aktuelle Entwicklungen angepasst.

Ein großes Thema bleibt natürlich zweifellos eine mögliche und nötige neue Spielstätte der Ladies in Black.

Zwar hat die Volleyball-Bundesliga aufgrund der Corona-Pandemie die Ausnahmegenehmigung der Hallennutzung nun einmalig für diese Saison auch auf die Heimspiele in den Playoffs und im DVV-Pokal erweitert. Ein teurer Umzug nach Maaseik ist somit nicht nötig. Aber insgesamt wissen alle Beteiligten um den dringenden Handlungsbedarf in diesem Zusammenhang.

Abgerundet wurde der Auftakt bei den Ladies in Black mit der erstmaligen Präsentation des neuen Trikots.

Mit Stanno ist hier nun langfristig ein erfahrener Partner am Start, mit dem zusammen die Geschichte der Ladies in Black gelebt werden soll. Das Trikot kommt deshalb  natürlich in der Grundfarbe schwarz daher aber schafft mit einem hohen Anteil der Farbe Grün direkt die Verbindung zum Mutterverein PTSV Aachen. Das Trikot der Libera muss definitiv anders gestaltet sein als das des übrigen Teams und greift traditionell die Farben des Hauptsponsors STAWAG – orange – auf: „Die Sportkleidung hat einen hohen Tragekomfort, das Design unserer neuen Trikots gefällt mir ausgesprochen gut, und ich habe wieder meine geliebte Nummer 2 auf dem Trikot, was will ich mehr“ so Teamkapitänin Mareike Hindriksen.

Text und Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

28. August 2020

Mittelblockerin Leonie Schwertmann kommt nach Aachen

Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen hat nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Leonie Schwertmann engagiert. Geplant war das allerdings zunächst nicht, schließlich waren die Kaderplanungen abgeschlossen.
27. August 2020

Exklusive Partnerschaft mit dem Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg

"Meine Gesundheit. Meine Wahl. Mein Bethlehem." heißt es ab sofort bei Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen, denn der neue Partner ist das Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg.
24. August 2020

Fendel & Keuchen unterstützt Ladies in Black weiterhin

Das renommierte Sanitätshaus "Fendel & Keuchen" unterstützt die Ladies in Black weiterhin. Das vereinbarten Andreas Bartsch - Mitglied der Geschäftsleitung Fendel & Keuchen - sowie Sebastian Albert - Geschäftsführer Ladies in Black Aachen.
09. Juli 2020

START KARTENVORVERKAUF VORAUSSICHTLICH IM SEPTEMBER

Der Ticketverkauf ist voraussichtlich ab September möglich. Rahmenbedingungen und zu beachtende Vorschriften sind noch in Arbeit. Wir bitten die Fans um Geduld.
03. Juli 2020

Ladies in Black: Bundesliga-Kader komplett!

Der Kader des Aachener Erstliga-Volleyballteams der Ladies in Black für die kommende Saison ist komplett. Rugile Lavickyte ist die elfte und letzte Spielerin im neuen Team von Eelco Beijl.
02. Juli 2020

Ladies in Black Aachen: der Spielplan ist da!

Noch sind 3 1/2 Monate Zeit aber die Vorfreude steigt schon jetzt bei den Verantwortlichen von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black. Die Mannschaft ist fast komplett und nun hat die Volleyball-Bundesliga auch den Spielplan veröffentlicht.
29. Juni 2020

Ladies in Black danken Dr. Frank Schidlowski

Am Montag, 22. Juni 2020 legte Dr. Frank Schidlowski sein Amt als Vorsitzender des PTSV nieder. Die Ladies in Black danken ihm für sein persönliches Engagement für den Erstligavolleyball.
25. Juni 2020

Aachens 10. Spielerin heißt Nina Herelová

Nina Herelová ist die 10. Spielerin, die Bundesligist Ladies in Black Aachen für die Saison 2020/21 unter Vertrag genommen hat. Die Mittelblockerin kommt direkt aus der französischen Liga (Vandoeuvre Nancy) in die Deutsche Bundesliga.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Teamausstatter

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de