string(74) "https://www.ladies-in-black.de/wp-content/plugins/slick-wp/js/slick.min.js"
26. Mai 2020

Ladies: Play-Offs und Pokal 2021 in Aachen!

VBL erweitert einmalig die Ausnahmegenehmigung für die Halle Neuköllnerstraße

Aachen. Freudige Nachricht für Fans, Sponsoren, Partner und natürlich unsere Mannschaft: im Zuge der von der Volleyball-Bundesliga beschlossenen Corona-Sofortmaßnahmen dürfen die Ladies in Black einmalig im Spieljahr 2020/21 ergänzend zur bestehenden Ausnahmegenehmigung auch die Heimspiele der Play-Offs sowie des DVV-Pokals in der Halle Neuköllner Straße in Aachen austragen.

„Das ist eine tolle Nachricht, die wir da aus Berlin bekommen haben, und sie hilft uns natürlich zumindest für die kommende Saison enorm weiter. Herzlichen Dank an den VBL-Vorstand für diese Unterstützung. Das ist richtig attraktiv für unsere Fans und selbstverständlich auch für unsere Sponsoren und Partner und, die, die es noch werden wollen“ meint LiB-Geschäftsführer Sebastian Albert.

„Dennoch dürfen natürlich die Bemühungen um eine neue Spielstätte, die alle Anforderungen erfüllt, nun auf keinen Fall nachlassen. Diese Ausnahme haben wir nur durch die derzeitigen Corona-Lage. Es wird höchst wahrscheinlich auch keine weitere Saison in dieser Art bewilligt. In der Saison 2021/22 müssten wir dann wieder eine kostspielige Lösung weit außerhalb der Stadtgrenzen zum Beispiel in Maaseik suchen. Hier haben wir uns zwar immer gut aufgehoben gefühlt, eine Aachener Mannschaft gehört aber nun mal nach Aachen. Jetzt haben wir die Gelegenheit, allen zu zeigen, wie attraktiv Playoff-Spiele und vielleicht sogar ein DVV-Pokal-Halbfinale in Aachen sein können“ blickt Sebastian Albert in die Zukunft. In Zahlen ausgedrückt: zu den 10 Heimspielen der Hauptrunde können so bis zu neun weitere kommen, vorausgesetzt natürlich, dass man sich entsprechend platziert (Meisterschaft) und qualifiziert (DVV-Pokal). In der Saison 2018/19 hatten die Ladies übrigens immerhin – wenn auch in Maaseik gespielt werden musste – wettbewerbsübergreifend vier zusätzliche Heimspiele „erspielt“.

Auch wenn die Halle an der Neuköllner Straße seit März saniert wird, ändert sich an der generellen Hallensituation dadurch erstmal nichts, angepackt wird derzeit hauptsächlich das undichte Hallendach. Die Halle erfüllt nach wie vor nicht die Lizenzvoraussetzung bezüglich der Deckenhöhe und vieles mehr. Auch TV-Live-Spiele gibt es aufgrund fehlender Tauglichkeit der Halle keine, obwohl die Liga hier mit dem Spartensender Sport1 mittlerweile einen attraktiven Partner an Bord hat. Die Auslastung der Halle ist zwar hoch, aber die Zuschauerkapazität ist im Vergleich zu anderen Standorten eher niedrig (Ligavorgabe: mindestens 2.500 Sitzplätze).

Die Mannschaft begrüßt derweil die Entscheidung der VBL: „Das ist ein tolles Zeichen der Liga, die Vereine in schwierigen Zeiten wie diesen zu unterstützen. Gerade jetzt ist der Zusammenhalt der Liga besonders wichtig. Ich freue mich natürlich über jedes Spiel, das wir in Aachen bestreiten dürfen. Das ist schon ein ganz besonderes Gefühl und eine besondere Motivation, sowohl in der Meisterschaft als auch im DVV-Pokal möglichst weit zu kommen“ so Mareike Hindriksen.

Auch in Sponsorenkreisen kam die Nachricht gut an: „Für uns als familiengeführtes, mittelständisches und fest in der Region Aachen verwurzeltes Unternehmen sind die Ladies in Black ein attraktiver Partner. Das ist hochklassiger, professioneller Sport in einem respektvollen Umfeld. Sehr gerne besuche ich sowohl mit Geschäftspartnern als auch meiner Familie die Heimspiele der Ladies. Die Perspektive, in der nächsten Saison mehr Spiele in Aachen sehen zu können, ist sowohl für unsere Firma als auch für mich als begeisterter Zuschauer sehr attraktiv“ äußert sich etwa Marco Horsch, Geschäftsführer von „Horsch – Der Entsorger“ und Ladies-Partner seit der Saison 2018/19.

Text und Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

28. August 2020

Mittelblockerin Leonie Schwertmann kommt nach Aachen

Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen hat nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Leonie Schwertmann engagiert. Geplant war das allerdings zunächst nicht, schließlich waren die Kaderplanungen abgeschlossen.
27. August 2020

Exklusive Partnerschaft mit dem Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg

"Meine Gesundheit. Meine Wahl. Mein Bethlehem." heißt es ab sofort bei Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen, denn der neue Partner ist das Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg.
24. August 2020

Fendel & Keuchen unterstützt Ladies in Black weiterhin

Das renommierte Sanitätshaus "Fendel & Keuchen" unterstützt die Ladies in Black weiterhin. Das vereinbarten Andreas Bartsch - Mitglied der Geschäftsleitung Fendel & Keuchen - sowie Sebastian Albert - Geschäftsführer Ladies in Black Aachen.
04. August 2020

Ladies in Black starten Vorbereitung

Die Vorbereitung beim Bundesligisten Ladies in Black Aachen auf die 13. Saison in der höchsten Spielkasse startete heute. Cheftrainer Eelco bat zum ersten Balltraining. Geschäftsführer Sebastian Albert hat mit seiner Geschäftsstelle viele Weichen gestellt.
09. Juli 2020

START KARTENVORVERKAUF VORAUSSICHTLICH IM SEPTEMBER

Der Ticketverkauf ist voraussichtlich ab September möglich. Rahmenbedingungen und zu beachtende Vorschriften sind noch in Arbeit. Wir bitten die Fans um Geduld.
03. Juli 2020

Ladies in Black: Bundesliga-Kader komplett!

Der Kader des Aachener Erstliga-Volleyballteams der Ladies in Black für die kommende Saison ist komplett. Rugile Lavickyte ist die elfte und letzte Spielerin im neuen Team von Eelco Beijl.
02. Juli 2020

Ladies in Black Aachen: der Spielplan ist da!

Noch sind 3 1/2 Monate Zeit aber die Vorfreude steigt schon jetzt bei den Verantwortlichen von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black. Die Mannschaft ist fast komplett und nun hat die Volleyball-Bundesliga auch den Spielplan veröffentlicht.
29. Juni 2020

Ladies in Black danken Dr. Frank Schidlowski

Am Montag, 22. Juni 2020 legte Dr. Frank Schidlowski sein Amt als Vorsitzender des PTSV nieder. Die Ladies in Black danken ihm für sein persönliches Engagement für den Erstligavolleyball.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Teamausstatter

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de