13. Mai 2020

LiB: das Team hinter dem Team steht

Sowohl der Cheftrainer als auch der Geschäftsführer haben ihr Team zusammen

Aachen. Sechs Spielerinnen haben bereits einen gültigen Vertrag für die kommende Saison bei den Ladies in Black in der Tasche doch auch abseits des Spielfelds sind nun wichtige Entscheidungen beim Volleyball-Bundesligisten gefallen. Zum einen hat der neue Cheftrainer Eelco Beijl seine Unterstützer in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft zusammen, zum anderen hat auch Geschäftsführer Sebastian Albert die wichtigsten Posten auf der Geschäftsstelle besetzt.

Der Belgier Bart Jansen wird – wie schon unter Saskia van Hintum – als Co-Trainer eine wichtige Stütze sein. Christian Mohr und Johannes Esser heißen wie schon in der Vorsaison die beiden Scouts. Stefan Braunsdorf betreut mit seiner Praxis „Zentrum B2“ die Mannschaft als Physiotherapeut und Dr. med. Michael Neuß steht dem Team als Mannschaftsarzt zur Verfügung.

Bart Jansen zu seiner zweiten Saison in Aachen: „Ich freue mich auf eine weitere Saison in Aachen. Die erste war schon sehr spannend aber leider durften wir sie ja nicht beenden. Mir macht die tägliche Arbeit mit dem Team großen Spaß. Hier in Aachen gibt es ein tolles Umfeld und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, hier mit Eelco wieder etwas aufzubauen.“
Scout Christian Mohr vor seiner 5. Saison mit den Ladies in Black: „Die Vorfreude auf die neue Saison ist riesig. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.“

„Die Arbeit mit Profisportlerinnen auf dem Niveau der 1. Bundesliga ist immer etwas Besonderes. Teil eines solchen Teams zu sein ist nicht selbstverständlich. Zusammen gewinnen, verlieren, Erfolge feiern und Niederlagen verarbeiten, Teil einer Entwicklung zu sein, das macht die Aufgabe für mich sehr reizvoll. “ blickt Stefan Braunsdorf auf bisher fünf Jahre bei den Ladies zurück und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Auch der Geschäftsführer Sebastian Albert vertraut bei seiner Arbeit vielen bekannten Gesichtern. Sebastian Gutgesell bewies schon in der Vergangenheit ein gutes Händchen bei der Auswahl der Spielerinnen und wird als Sportdirektor fungieren. Torsten Altmann – der übrigens noch kein einziges Heimspiel der Ladies in Black in der 1. Bundesliga verpasst hat – assistiert weiterhin der Geschäftsführung.

Neu im Team ist Nhu-Khanh Pham: Sie besetzt ab sofort die Stelle der Teammanagerin (als Nachfolgerin von Dirk Heinhuis)und vertritt Aachen somit u.a. bei Versammlungen der Volleyball-Bundesliga. Zudem wird Sie Aufgaben im Bereich Sponsoring und Marketing übernehmen: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Team. Ich möchte für die Mannschaft beste Voraussetzungen schaffen, damit sich diese voll und ganz auf den Sport konzentrieren kann. Auch auf meine zweite Aufgabe freue ich mich sehr. Ich möchte den besonderen Spirit der Ladies in Black in unsere Region zu unseren Partnern und die, die es werden wollen, tragen.“

Auch Andreas Steindl ist ein alter Hase bei den Ladies in Black. Er geht mit den Ladies in seine 14. Saison. Als PR-Verantwortlicher wird er nicht nur für alle Medien der Ansprechpartner sein sondern -seinem Beruf als Fotograf entsprechend – die Mannschaft stets ins richtige Licht rücken. Mit einem kleinen Team im Rücken wird er auch die LiB-Medien mit Inhalten ausfüllen.

Überhaupt steht der „Team“-Gedanke über allem. So werden auch nach wie vor neue helfende Hände für das „Team Volley“ gesucht. Das Team aus Ehrenamtlern ist die Stütze, ohne die Heimspiele der Ladies in Black nicht möglich wären: ob Ticketverkauf oder Fanshop, VIP-Bereich oder Auf- und Abbau des Spielfelds, ohne „Team Volley“ keine Ladies in Black.

So sieht es auch Geschäftsführer Sebastian Albert: „Für mich sind alle Beteiligten gleich wichtig. Spielerinnen, Trainer, Geschäftsstellenmitarbeiter und Ehrenamtler, wir sitzen alle in einem Boot und wir wollen alle dazu beitragen, dass die Ladies in Black sportlichen Erfolg haben und ein Aushängeschild für den PTSV Aachen sowie die Stadt Aachen sind. Zusammen mit unseren großartigen Sponsoren und Partnern sowie den Fans können wir als Team viel erreichen.“

Text und Foto: Ladies in Black Aachen

28. Mai 2020

Kristina Kicka im Anflug!

Kristina Kicka heißt die neue Diagonal-Angreiferin von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen. Die 28-jährige Weißrussin ist keine Unbekannte in der Volley-Bundesliga.
26. Mai 2020

Ladies: Play-Offs und Pokal 2021 in Aachen!

Eine tolle Nachricht aus Berlin, die den Ladies in Black natürlich zumindest für die kommende Saison enorm weiterhilft. Herzlichen Dank an den VBL-Vorstand für diese Unterstützung!
20. Mai 2020

Paulina Hougaard-Jensen erste Dänin für Aachen

Die 1,87m große Paulina Hougaard-Jensen ist die siebente Spielerin im neuen Kader des Bundesligisten Ladies in Black. Sie spielte bereits 30 mal für das dänische A-Nationalteam und kommt aus Mougins/Frankreich nach Aachen.
07. Mai 2020

Eline Timmerman kommt

Spielerin Nummer sechs hat ihre Unterschrift unter den Vertrag bei Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen gesetzt: es ist die 21-jährige Mittelblockerin Eline Timmerman.
30. April 2020

Echtes Norwegen-Duo für die Ladies in Black Aachen

Die Anzahl der norwegischen Nationalspielerinnen wird bei den Ladies in Black direkt verdoppelt. Emilie Olimstad bleibt, National-Zuspielerin Live Sørbø kommt und Trainer Eelco Beijl freut sich.
26. April 2020

A-TRAINERSCHEIN FÜR MAREIKE HINDRIKSEN!

Soeben erreicht uns die tolle Nachricht aus Köln, dass Mareike Hindriksen die abschließende mündliche Prüfung bestanden hat, nun den A-Trainer-Schein besitzt. Herzlichen Glückwunsch!
26. April 2020

„Starkes Zeichen“ des Europäischen Volleyballverbandes

Der Europäische Volleyball-Verband (CEV) hat als erster europäischer Kontinentalverband im Sport ein umfangreiches Maßnahmen-Paket beschlossen, um Vereine und Verbände im Zuge der Corona-Pandemie finanziell zu entlasten.
24. April 2020

Gemeinsam durch Dick und Dünn: NetAachen ist weiterhin Co-Sponsor der Ladies in Black

NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider lässt sich selten ein Heimspiel entgehen: „Ich freue mich sehr, dass wir weiterhin ein Teil der Erfolgsgeschichte Ladies in Black sein können..., dass wir als Sponsor und Partner treu zu den Ladies stehen!“

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Sebastian Albert, Tel.: 0241-911903, albert@ladies-in-black.de