22. Mai 2019

Maja Storck greift auch nächste Saison mit Aachen an

Guilliams, Farrell und Agost suchen sich neue Herausforderungen

Aachen. Publikumsliebling Maja Storck wird auch in der Saison 2019/20 für Aachen in der 1. Volleyball-Bundesliga angreifen. Die junge Schweizer Diagonalspielerin hat – nach der kürzlich veröffentlichen Verlängerung von Aziliz Divoux – ebenfalls das Angebot der Verantwortlichen der Ladies in Black Aachen angenommen und nun ihren Vertrag bei den Bronzemedaillen-Gewinnern der Spielzeit 2018/2019 um ein weiteres Jahr verlängert.

Trainerin Saskia van Hintum freut es sichtlich, mit Storck auch in der kommen Spielzeit planen zu können: „Ich bin sehr froh, dass ich die Möglichkeit habe, mit Maja den nächsten Schritt zu machen – nach ihrem ersten gelungenen Jahr im Ausland“. Und als ‚gelungen’ darf man die Leistung der Eidgenossin in der vergangenen Spielzeit ganz sicherlich bezeichnen – alleine in den Play-Offs findet sich Maja Storck bei der VBL-Statistik in sechs Kategorien unter den Top 10, in der Wertung „Angriff/Spezialposition“ sogar auf Platz 1.
Der 20-jährigen Schweizer Nationalspielerin, die im Sommer erstmals mit ihrem Team bei der Europameisterschaft spielen wird, merkt man an, dass es ihr unter anderem auch wichtig ist, dass sie weiter mit Aachens Trainerin zusammen arbeiten wird: „Ich freue mich wahnsinnig, nächste Saison nochmals eine ‚Lady in Black‘ zu sein. In der letzten Saison habe ich enorm viel dazu gelernt und ich konnte mich als Spielerin hier weiterentwickeln. Aber da geht noch viel mehr, deshalb freut es mich auch sehr, dass ich noch eine weitere Saison mit Saskia zusammenarbeiten darf und wieder im Aachener Trikot mit der Nummer 11 auflaufen darf.“ Und schließlich hat Maja auch noch eine Botschaft an die LiB-Fans und das Umfeld: „Ich habe auch euch alle – die Fans, Helfer und den Stab um Saskia herum – unglaublich in mein Herz geschlossen und wollte mich deshalb auch nicht von Aachen verabschieden!“

Dagegen werden die beiden US-Amerikanerinnen Taylor Agost und Madison Farrell in der nächsten Saison nicht mehr das Aachener Trikot tragen. Wohin es die beiden Spielerinnen ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Auch die belgische Außenangreiferin Jodie Guilliams wird Aachen verlassen und hat mit den Roten Raben Vilsbiburg bereits eine neue sportliche Heimat gefunden. Die Ladies in Black bedanken sich bei den drei Spielerinnen für ihren unermüdlichen Einsatz in der vergangenen Saison und wünschen für die Zukunft privat, sportlich und gesundheitlich alles Gute.

Ein weiteres Highlight haben die Verantwortlichen für den kommenden Montag (27. Mai 2019) vorbereitet. Ab 19.00Uhr begrüßt Moderator André Schnitker bei einem „Netzgeflüster Spezial“ im „K eins“ des PTSV Aachen am Eulersweg mindestens zwei Überraschungsgäste. So viel sei schon Mal verraten: es geht um den Kader der nächsten Saison. Sowohl Medienvertreter als auch Fans sind an diesem Abend bei selbstverständlich freiem Eintritt herzlich willkommen.

Text: Ladies in Black Aachen // André Schnitker
Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

08. Dezember 2019

Klarer Heimsieg für Aachen

Traditionell sind die Spiele der Ladies in Black Aachen mit dem VfB Suhl Lotto Thüringen geprägt von lautstarker Atmosphäre und gegenseitigem Respekt. Und das war auch diesmal so. Mit 3:0 (25:16,20 und 22) ist das Ergebnis entsprechend deutlich.
06. Dezember 2019

Endlich wieder Heimspiel im Hexenkessel

Während sich Aachens Volleyballfans auf das bevorstehende Heimspiel am kommenden Samstag ab 18:00 Uhr in der Sporthalle an der Neuköllner Straße freuen, hatten die Spielerinnen der Ladies in Black kaum Zeit zur Erholung.
25. November 2019

DVV Pokal Halbfinale mit Spitzenduell

Nachdem die Ladies in Black in Dresden mit einer 0:3 Niederlage ausgeschieden sind, waren neben dem DSC und Vorjahressieger SSC Palmberg Schwerin noch der Allianz MTV Stuttgart sowie der VfB Suhl Lotto Thüringen im Lostopf.
16. November 2019

25:23 – so siegt Aachen im Tiebreak!

Bart Janssen: "Die Mädels haben unglaublich gekämpft, im fünften Satz hat dann alles wieder geklappt. Weiter habe ich keine Worte für dieses Spiel und das Ergebnis!"
15. November 2019

Public Viewing beim PTSV

Am Samstag ab 19:30 Uhr die Spitzenpartie im K1 live verfolgen!
12. November 2019

Aachen fiebert Potsdam entgegen

Man darf mit Recht ein Spitzenspiel erwarten, wenn es am Mittwoch um 19:30 Uhr im Hexenkessel an der Neuköllner Straße heißt: „Hier sind sie, unsere/ eure Ladies in Black Aachen“!
25. Oktober 2019

Folgt am Samstag gegen Straubing der vierte Streich?

26.10.2019 – es ist 18:00 Uhr und der Hexenkessel an der Neuköllner Straße brodelt, während André Schnitker die Ladies in Black in die festlich umgebaute Turnhalle zum Heimspiel gegen NaWaRo Straubing ruft.
29. September 2019

NetAachen Cup bleibt in Aachen

Bereits traditionell beschließt der NetAachen Cup die Saisonvorbereitung der Ladies in Black. Am Samstag, 28. September 2019 wurde dieses internationale Turnier zum dritten Mal im Aachener Hexenkessel ausgetragen.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de