01. Juli 2019

Neue Mittelblockerin der Ladies in Black heißt Lynn Blenckers

Vom belgischen Pokalsieger Hermes Volley Oostende in den Aachener Hexenkessel

Die Ladies in Black Aachen freuen sich, verkünden zu können, dass für die Mittelblockposition die Niederländerin Lynn Blenckers das Vertragsangebot des Erstligisten angenommen hat.

Die 24 Jahre junge und 1,88 Meter große Angreiferin kommt vom belgischen Pokalsieger und Vizemeister Hermes Volley Oostende, bei dem sie vergangene Saison agierte. Davor spielte sie sechs Jahre in der niederländischen Liga Eins (von 2012 bis 2015 bei Peelpush, von 2015 bis 2018 bei Flynth Flamingos). In diesem Sommer wurde Blenckers, die bei den LiB’s die Trikotnummer 4 erhält, erstmals zum erweiterten Kader der niederländischen A-Nationalmannschaft eingeladen.

Ihr Statement zu ihrem neuen Verein hört sich dabei sehr zielorientiert an: „Ich bin sehr glücklich und stolz, die Chance zu erhalten, für die Ladies in Black Aachen zu spielen. Es war meine erste Wahl – bevor ich überhaupt eine Wahl hatte. Ich kenne Aachen als Stadt noch gar nicht, aber ich denke, das wird schnell nachgeholt. Meine deutsche Sprache ist nicht so gut, aber ich arbeite daran. Wenn langsam gesprochen wird, kann ich es verstehen. Wenn ich deutsch antworte, klingt es wahrscheinlich sehr nach ´JeanMarie Pfaffˋ. Ich bin sehr froh, dass ich mit Saskia arbeiten werde und erwarte mir, viele neue Dinge von ihr zu lernen. Ich mag ihre Art zu coachen und zu kommunizieren. Ich hoffe, wir werden eine gute erfolgreiche Saison haben und mit jedem Spiel besser werden. Ich freue mich auf alles Neue und ich denke, wir sehen uns bald!“

Die angesprochene Cheftrainerin zu Lynn Blenckers: „Lynn ist eine körperlich starke Spielerin, die ihren Ehrgeiz zum Ausdruck gebracht hat, nach ihren Saisons in Oostende die Herausforderung in Aachen anzunehmen. Nun wird sie – anders als in der belgischen Liga – ausschließlich und professionell ganztags Volleyball leben und arbeiten und sich in Folge dessen schnell weiterentwickeln. Lynn will und wird hart arbeiten und ihre Chance nutzen, da bin ich sicher!“

Somit stehen nun mit Lynn Blenckers acht Spielerinnen für die im Oktober beginnende Saison fest: mit Zuspielerin Aziliz Divoux und Diagonalangreiferin Maja Storck wurde der Vertrag verlängert, von Erfurt kommt Mittelblockerin und US-Amerikanerin Emily Thater, vom USC Münster wechselt Mareike Hindriksen nach Aachen, Vanessa Agbortabi (Aussenangreiferin) kommt aus Vilsbiburg, die neue Libera der Aachenerinnen ist Frankreichs Nationalspielerin Manon Bernard und aus Israel wechselt die junge Diagonalspielerin Polina Malik in die Domstadt.

Text: Ladies in Black Aachen // André Schnitker
Foto: Flynth Flamingos

12. November 2019

Aachen fiebert Potsdam entgegen

Man darf mit Recht ein Spitzenspiel erwarten, wenn es am Mittwoch um 19:30 Uhr im Hexenkessel an der Neuköllner Straße heißt: „Hier sind sie, unsere/ eure Ladies in Black Aachen“!
25. Oktober 2019

Folgt am Samstag gegen Straubing der vierte Streich?

26.10.2019 – es ist 18:00 Uhr und der Hexenkessel an der Neuköllner Straße brodelt, während André Schnitker die Ladies in Black in die festlich umgebaute Turnhalle zum Heimspiel gegen NaWaRo Straubing ruft.
29. September 2019

NetAachen Cup bleibt in Aachen

Bereits traditionell beschließt der NetAachen Cup die Saisonvorbereitung der Ladies in Black. Am Samstag, 28. September 2019 wurde dieses internationale Turnier zum dritten Mal im Aachener Hexenkessel ausgetragen.
19. September 2019

Saskia van Hintum neue Nationaltrainerin der Schweiz

Saskia van Hintum ist quasi nun in zweifacher Hinsicht Verantwortliche Trainerin unserer Schweizer Nationalspielerin Maja Storck. Denn der Schweizer Volleyball-Verband hat unsere Cheftrainerin als Nachfolgerin von Timo Lippuner verpflichtet.
06. September 2019

Vorkaufsrecht für Dauerkarteninhaber endet

Vorkaufsrecht der Dauerkarteninhaber endet am Samstag, dem 07. September! Am Montag (9. September) beginnt ab 14:00 Uhr der freie Vorverkauf!
05. September 2019

Ladies in Black schreiten zur Titelverteidigung

Zum dritten Mal in der jüngeren Geschichte der Ladies in Black startet am Samstag, dem 28. September die Aachener Saison kurz vor dem Start der Volleyballbundesliga mit dem NetAachen-Cup.
29. August 2019

Ladies in Black Aachen bitten Jana-Franziska Poll um Vertragsauflösung

Mit einer durchaus ungewöhnlichen Bitte musste Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen an die Deutsche Nationalspielerin Jana-Franziska Poll herantreten, nämlich dem Wunsch nach Vertragsauflösung.
21. August 2019

Endlich geht es los! Die Dauerkarten sind bereit!

Rechtzeitig zum Tag des PTSV startet wie gewohnt der Verkauf der Dauerkarten für den Hexenkessel an der Neuköllner Straße.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de