13. April 2018

Saskia van Hintum neue Co-Trainerin der deutschen Nationalmannschaft

Die Saison der Ladies in Black Aachen ist beim zweiten Halbfinalspiel gegen Stuttgart in Maaseik/Belgien voriges Wochenende zu Ende gegangen. Das LiB-Team wurde von den Verantwortlichen und auch von den Fans gebührend und emotional verabschiedet, doch nun kommt eine lange Pause auf alle zu. Auf alle?

Saskia van Hintum und eine lange Volleyball-Pause? Nein, da braucht sich dann doch niemand Sorgen zu machen, denn wir dürfen mit großem Stolz veröffentlichen, dass unsere Cheftrainerin Saskia ab sofort die neue Co-Trainerin Felix Koslowskis bei der deutschen Frauen-Nationalmannschaft ist.

Ab Mitte Mai geht es direkt mit Team Deutschland los: neben Lehrgängen mit den Nationalspielerinnen in Kienbaum stehen die vielen Länderspiele – unter anderem in der neuen „New Volleyball League“ der Nationalmannschaften – in Brasilien, Korea, Thailand, Polen und auch in Deutschland an. In Deutschland sind die anstehenden Spiele tatsächlich – wie könnte es anders sein – in Stuttgart terminiert.

Saskia van Hintum, selber 275-fache Nationalspielerin der Niederlande gewesen, meint zu ihrem erweiterten Engagement: „Ich freue mich auf diese neue internationale Herausforderung mit einer Mannschaft, die das Potential hat, sich in Richtung 2020 weiter zu entwickeln und darauf, meine Erfahrungen teilen zu können für das Land, in dem ich seit zwei Jahren mit viel Spaß arbeite.“

Das wichtigste Turnier in diesem Jahr wird natürlich die Weltmeisterschaft in Japan sein, bei dem es zu einer interessanten Begegnung in der Gruppenphase kommen wird – das erste Spiel bei der WM bestreitet Deutschland dann ausgerechnet gegen die Niederlande! Hier war Saskia van Hintum auch schon Co-Trainerin (2015-2016) beim damaligen „Bondscoach“ Giovanni Guidetti. Der frühere Nationalspieler, ehemalige Bundesliga-Spieler – u.a. von Düren – und heutige DVV-Sportdirektor, Christian Dünnes, ist spürbar glücklich über Saskia als „Neuzugang“ des Trainerstabs für Deutschland: „Saskia ist ein absoluter Wunschkandidat von Bundestrainer Felix Koslowski und vom Team gewesen, nachdem sie letztes Jahr in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft geholfen und alle mit ihrer Art und ihrer fachlichen Qualifikation überzeugt hat. Nebenbei wollen wir dadurch auch die Verbindung des DVV zu den Ladies in Black stärken bzw. wieder aufbauen.“

Die Verantwortlichen der Ladies in Black wünschen ihrer Trainerin bei diesem tollen Job natürlich alles Gute – Sportdirektor Sebastian Gutgesell: „Es freut uns sehr, dass Saskia als Co-Trainerin der deutschen Nationalmannschaft ausgewählt wurde. Das zeigt auch die Wertschätzung ihrer sehr erfolgreichen Arbeit in Aachen. Natürlich wird diese Tätigkeit in Aachen dadurch nicht leiden, wir werden in den nächsten Wochen intensiv an der Zusammenstellung des Kaders der nächsten Saison arbeiten.“

11. April 2018

Zweite Bronzemedaillengewinnerin verlängert den Vertrag

"Ich habe ein sehr gutes Gefühl hier in Aachen und außerdem kann ich es jetzt schon kaum erwarten, wieder im "Hexenkessel" zu spielen.“
09. April 2018

Nach dem Volleyballfest ist vor dem Volleyballevent

Westdeutsche Meisterschaften der weiblichen U16 am Wochenende 14./15.April im Hexenkessel. Los geht's am Samstag um 10:15 Uhr mit der feierlichen Eröffnung.
08. April 2018

Rekordkulisse würdigt famose Saison Aachens

Die Ladies in Black Aachen belegen den fantastischen Rang drei des Tableaus der Elite im deutschen Frauen-Volleyball, zusammen mit dem Dresdner SC!
06. April 2018

Großes Halbfinal-Heimspiel in Maaseik

Wird der bisher größte Erfolg Aachens in der 1. Volleyball-Bundesliga in Maaseik eingestellt, oder erhalten sich die Ladies in Black die Chance, in das Finale einzuziehen? Sie können dabei sein!
03. April 2018

2.000 nach Maaseik

Die Ladies in Black haben die Aktion „2.000 nach Maaseik“ ins Leben gerufen. 2.000 Zuschauer - so ist das Ziel - sollen die großartige und anfeuernde Kulisse für ein tolles Halbfinal-Heimspiel bilden! Das schaffen wir doch!
29. März 2018

Leistungsträgerin Kirsten Knip verlängert

Ein Publikums-Liebling des derzeit so erfolgreichen Aachener Teams - Kirsten Knip - die amtierende Vize-Europameisterin und feste Größe in der A-Nationalmannschaft der Niederlande, bleibt in Aachen.
24. März 2018

Halbfinale startet am Ostersamstag

Mit dem Sieg des Dresdner SC im Entscheidungsspiel steht nun fest, dass die Ladies in Black am Samstag, 31.03. um 19:30 Uhr bei Allianz MTV Stuttgart in die Halbfinal-Playoff-Runde starten.
22. März 2018

Aachen gewinnt in Maaseik 3:0

Mehr als 1.300 Zuschauer waren ins belgische Maaseik gekommen, um die Aachenerinnen zu unterstützen.

Unsere Partner

Hauptsponsor

Co-Sponsor

Sponsor werden?

Großer Sport. Begeisternde Athletik. Ästhetisch, packend und mitreißend.
Seit 2008 spielen die LADIES IN BLACK in der ersten Bundesliga. Und sind dort zu einer starken Marke für Volleyball in seiner fairsten, schönsten und emotionalsten Form geworden.

Werden Sie Teil dieser Marke und profitieren Sie in einer flexiblen Partnerschaft von ihrer großen Bekanntheit. Erschließen Sie neue Zielgruppen in unserem begeisterten Publikum, fördern Sie den Verkauf Ihrer Produkte und Dienstleistungen und stärken Sie Ihr Image an der Seite eines jungen und dynamischen Partners. Von Textilwerbung über Spielfeld- und Randwerbung bis hin zu einem attraktiven Spieltagessponsoring bieten wir Ihnen viel spannende Möglichkeiten. Erste Einblicke bietet unsere Information für Interessierte. 

Sprechen Sie mit uns über Ihre Chancen, Bestandteil von Profivolleyball in Aachen zu werden.
Wir beraten Sie gern und entwickeln für Sie und mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Sponsorenpaket.

Ihr Ansprechpartner: Dieter Ostlender, Tel.: 0241-911903, ostlender@ladies-in-black.de